ARTIKEL

5 Marketingtipps, die jeder Hochzeitsfotograf kennen sollte

Hochzeitsfotograf Sanjay Jogia verlässt sich regelmäßig auf die Bildfrequenz von 14 Bildern pro Sekunde der Canon EOS-1D X, um Momente wie diesen zu erfassen, in dem die Braut Konfetti wirft. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X mit einem Canon EF 70-200m f/2.8L USM Objektiv. © Sanjay Jogia

Als Canon Botschafter Sanjay Jogia 2007 seine Karriere in der Architektur aufgab, um professioneller Hochzeitsfotograf in London zu werden, war die Konkurrenz relativ klein. Der unwiderstehliche Aufstieg von Internet und sozialen Medien gab jedoch berechtigten Anlass zur Sorge um sein Geschäft. Wenn ein Kunde bei einer Websuche „Hochzeitsfotograf“ eingibt, werden ihm im Handumdrehen mehr als 2,5 Millionen Ergebnisse angezeigt, was zeigt, wie gesättigt der Markt für Hochzeitsfotografie heute ist und wie wichtig es ist, einen strategischen Marketingplan zu haben.

Sanjay und seine Ehefrau Roshni hoben sich von der Konkurrenz ab, indem sie das High-End-Fotografiegeschäft „Eye Jogia“ gründeten, das bereits mit 30 SWPP- und 31 WPPI-Preisen ausgezeichnet wurde. Das Paar machte sich mit einem unverkennbaren Repertoire an ehrlichen, farbenfrohen und emotionalen Hochzeitsbildern und bemerkenswerten Marketingtechniken einen Namen.

Jogia, der auch Canon Botschafter ist, teilt sein Fachwissen im Rahmen von Vorträgen und Workshops auf der ganzen Welt. Hier enthüllt er fünf Marketingtipps, die jeder Hochzeitsfotograf kennen sollte.

1. Sprich deine Zielgruppe an

„Du musst entscheiden, welches Hochzeitsgenre du ansprechen möchtest. So kannst du dein Marketing über Brautmagazine genauer ausrichten. Wenn du eine Anzeige in einem bestimmten Brautmagazin schaltest, ziehst du damit diese Art von Braut oder Zielgruppe an. Spezialisierst du dich auf jüdische Hochzeiten? Indische Hochzeiten? Kirchliche Hochzeiten? Diese Entscheidung musst du treffen. Wenn du versuchst, alle mit deinem Marketing zu erreichen, wirst du damit auf die Nase fallen.“

A bride is lifted by four men.
Jogia passt das Setup seiner Canon EOS-1D X an, damit er bei sehr dynamischen Hochzeitszeremonien wie dieser hinduistischen Hochzeitsprozession schnell zwischen den Fokusmodi „One Shot“ und „AI Servo“ wechseln kann. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L USM Objektiv. © Sanjay Jogia

2. Schaffe eine Präsenz für dein Unternehmen

Canon Professional Services

Begeben Sie sich in sichere Hände

Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services (CPS).

„Die meisten unserer Hochzeiten sind gehobene indische Hochzeiten. Daher schalten wir Anzeigen in indischen Brautmagazinen. Da gibt es einige, aber mit zwei oder drei davon haben wir auf dem Markt Fuß gefasst. Unsere Anzeigen in diesen Zeitschriften erstrecken sich über die ganze Seite oder eine Doppelseite, damit wir den Raum dominieren und eine möglichst große Wirkung erzielen. Das kostet zwar mehr, aber wenn man Präsenz haben möchte, muss man auch Präsenz zeigen. So einfach ist das.“

„Was die Werbung angeht, muss man einzigartig sein. Damit unsere Anzeigen ins Auge fallen, gestalten wir sie immer wieder neu. Dazu legen wir den Schwerpunkt auf bestimmte Arten von Bildern, mischen die Farbpalette neu und achten auf ein harmonisches Farbschema. Die Farben müssen Aufmerksamkeit erregen, gleichzeitig aber auch visuell ansprechend sein. Ich habe schon Anzeigen gesehen, die sehr schrill wirken, weil die einzelnen Bilder einfach nicht gut zusammenpassen. Dahinter steckt eine psychologische Taktik – die Bilder müssen die Augen des Betrachters auf die Seite lenken. Es sollte so einfach wie möglich sein, deine Arbeiten zu bewundern.“

A bride and groom hold each other's hands as they walk past the Vatican at night.
Für sein Porträt der frisch Vermählten Pooja und James im Petersdom bei wenig Licht stellte Jogia seine Canon EOS-1D X Mark II auf manuelle Belichtung ein und vertraute auf die Fähigkeiten des Sensors, um qualitativ hochwertige Dateien bei hohen ISO-Werten zu erfassen. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L USM Objektiv. © Sanjay Jogia

3. Interagiere über soziale Medien

„Soziale Medien sind in aller Munde. Facebook und Instagram stellen enorme Hilfsmittel für Hochzeitsfotografen dar. Die Algorithmen dieser Websites haben sich geändert, sodass Live-Beiträge und Insta-Storys jetzt direkt in die Chronik der Benutzer übertragen werden, weshalb sich diese Kanäle perfekt zur Selbstvermarktung eignen. Es gibt eine neue Generation von Menschen, die über soziale Medien nach Fotografen suchen, statt über Google, weil sie dabei sofort Ergebnisse erhalten. Instagram ist eine schnelle Möglichkeit, Interessenten unsere Arbeiten vorzustellen und ihnen zu zeigen, was andere Leute darüber sagen. So rufen sie vielleicht unsere Website auf, um sich unsere Bilder anzusehen und ein Anfrageformular ausfüllen.“

„Es gibt viele Möglichkeiten, um Aufmerksamkeit in sozialen Medien zu erregen, aber Interaktion ist davon die wichtigste. Du kannst nicht einfach abwarten, bis die Leute deine Seite besuchen. Du musst mit neuen und alten Kunden interagieren, um einen echten Unterschied zu erreichen. Alles dreht sich darum, dich und deine Arbeit ins Rampenlicht zu bringen.“

A close-up of the eyes of a bride looking at her husband-to-be.
„Ich liebe den Moment bei einer hinduistischen Hochzeit, wenn Braut und Bräutigam einander offenbart werden. Mit einem Objektiv mit kurzer Feldtiefe, wie dem Canon EF 70-200mm f/2.8L USM, erreiche ich eine traumhafte Komprimierung in einem Bild und kann bestimmte Details auswählen. In diesem Fall liegt der Schwerpunkt auf den Augen der Braut, als sie ihren Bräutigam zum ersten Mal sieht.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L USM Objektiv. © Sanjay Jogia

4. Nutze deine Website als Ausgangspunkt für Kontakte

„Auf unserer Website führen wir keine Preise auf. Wir bieten eine Anfangsgebühr an, um den Leuten je nach Anforderungen das Gefühl von Erschwinglichkeit zu vermitteln. Aber wir listen die Preise nie auf, da diese besonders bei indischen Hochzeiten sehr schwer abzuschätzen sind.“

„Eine Preisliste kann einschüchternd wirken und Leute abschrecken. Führt man jedoch nur einen Anfangspreis auf, greifen sie zum Telefon. So bekommt Roshni die Gelegenheit, mit dem Paar ins Gespräch zu kommen, einen Kontext zu schaffen und Braut und Bräutigam Ratschläge zu geben, was sie tun müssen, wo sie hingehen sollten und wonach sie basierend auf ihren Anforderungen suchen sollten. Jedes Paar ist einzigartig und erfordert unterschiedliche Preise, um seine Bedürfnisse zu erfüllen.“

A group of cheerful men throw their hands in the air; confetti surrounds the photo.
Bei dieser schwach beleuchteten Feier nutzte Jogia eine hohe Bildfrequenz, manuelle Fokuspunktauswahl und AI Servo, um den Fokus auf dem Bräutigam und seinen Freunden zu halten. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D Mark IV mit einem Canon EF 24mm f/1.4L II USM Objektiv. © Sanjay Jogia

5. Das beste Marketing ist Mundpropaganda

„Beim Marketing geht nicht nur darum, für Werbeplätze zu zahlen oder den kostenlosen Platz in sozialen Medien zu nutzen. Es geht darum, sehr gute Arbeit zu leisten und Leute dazu zu bringen, dich zu empfehlen. Wir haben gefestigte Beziehungen zu Menschen, die uns guten Gewissens weiterempfehlen, weil sie wissen, dass wir unsere Sache gut machen, unser Wort halten, rechtzeitig liefern und unsere Versprechen in Bezug auf Bildmaterial und Qualität umsetzen.“

„Wenn Braut und Bräutigam mit der Suche nach einem Hochzeitsfotografen beginnen, werden sie sich wahrscheinlich in den sozialen Medien umsehen, um zu erfahren, über wen ihre Freunde und Familie sprechen. Sie werden nach Empfehlungen fragen. Hochzeiten sind große Veranstaltungen. Eine Menge kann schiefgehen. Wenn du zeigen kannst, dass du die Hürden eines Hochzeittags überwinden und einen glänzenden Eindruck hinterlassen kannst, spricht das eindeutig für dich.“

Verfasst von Kristine Clifford


Sanjay Jogias Ausrüstung

Die Ausrüstung, die Profis für ihre Fotos verwenden

Wedding photographer Sanjay Jogia crouches down low on a beach, holding his Canon camera and long lens to his eye to photograph someone out of shot.

Kamera

Canon EOS-1D X Mark II

Die Canon EOS-1D X Mark II verfügt über einen hochempfindlichen Vollformat-CMOS-Sensor mit 20,2 Megapixeln, ein erweitertes 61-Punkt-Dual Pixel-AF-System und ermöglicht Videoaufnahmen in 4K – somit bietet sie konkurrenzlose Leistung.

Objektive

Canon EF 24mm f/1.4L II USM

Dieses Weitwinkel-Objektiv mit hoher Lichtstärke war das erste, das die Sub-Wavelength-Strukturvergütung von Canon zur Vermeidung von Streulicht und Linsenreflexionen enthielt, während UD- und asphärische Elemente Verzerrungen und Abweichungen vermeiden, um scharfe Ergebnisse zu erzielen.

Canon EF 70-200mm 1:2.8L USM

Das EF 70-200mm f/2.8L USM ist ein hochwertiges lichtstarkes Telezoomobjektiv, das sich bei Tier- und Sportfotografen großer Beliebtheit erfreut; ideal auch für Hochzeits- und Porträtaufnahmen.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.

Jetzt registrieren