ARTIKEL

Canon EOS-1D X Mark III: Professionelle Fimaufnahmen

Canon EOS-1D X Mark III

Kreative Filmemacher und Erzähler visueller Geschichten können mit der Canon EOS-1D X Mark III 4K-Videos im Vollformat mit 60 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Die Aufnahmen werden intern mit 10 Bit HEVC/H.265 Codec Canon Log oder 12 Bit RAW aufgezeichnet – für einen erweiterten Dynamikumfang und ein problemloses Grading in der Postproduktion.

4K-Aufnahmen und 5,5K RAW

Wie auch immer dein Workflow in der Nachbearbeitung aussieht – die Canon EOS-1D X Mark III bietet das passende Aufnahmeformat mit einem ganz neuen Niveau an Bildqualität und Kreativität.

4K/60p DCI Video mit Oversampling werden über die gesamte Sensorbreite* aufgenommen – das Objektiv zeigt bei Video- und Fotoaufnahmen das identische Bild. Die Canon EOS-1D X Mark III kann 17:9 DCI oder 16:9 UHD aufnehmen und die Ergebnisse im H.264 Codec oder als 10 Bit H.265 Codec mit Canon Log aufzeichnen. Derartige Aufnahmen sind bewusst kontrastärmer, damit das Grading bei der Postproduktion einfacher ist.

Canon EOS-1D X Mark III

Die Canon EOS-1D X Mark III kann auch 5,5K RAW-Video intern auf die CFexpress Karten aufzeichnen – das gibt Filmemachern eine einzigartige Bildqualität. Natürlichere Farbabstufungen und mehr Dynamikumfang – Details werden in hellen und dunklen Bildbereichen in einem Bereich von 12 Blendenstufen dargestellt.

Diese CRM-Dateien mit 5.472 x 2.886 Pixeln lassen sich mit der Digital Photo Pro Software verarbeiten. Sie ist im Lieferumfang der Kamera enthalten, und Bearbeitungssoftware von führenden Drittanbietern unterstützt dieses Format ebenfalls. Die Canon EOS-1D X Mark III kann auch gleichzeitig 4K-Proxydateien aufzeichnen, mit denen der Workflow bei der Postproduktion beschleunigt werden kann.

Auch Full HD-Aufnahmen mit Dual Pixel AF und Bildraten bis 120 B/s sind möglich. Das ist ideal für Zeitlupeneffekte mit 1/4 Geschwindigkeit.

Dual Pixel CMOS AF

Bei Videoaufnahmen sorgt der Dual Pixel CMOS AF für eine gleichmäßige Fokussierung des Motivs, das sich durch Antippen des Displays auswählen lässt (oder auf dem Display eines Mobilgeräts, das über die Canon Camera Connect App mit der Kamera verbunden ist).* Gesichter und andere Objekte werden erkannt und der Fokus wird gleichmäßig auf sich bewegende Motive nachgeführt. Man kann auswählen, welches Auge das Fokussystem priorisieren soll – oder dies der Kamera überlassen, die dann das sich am nächsten zur Kamera befindliche Auge wählt.

* Dual Pixel CMOS AF arbeitet in allen Modi mit Ausnahme von unbeschnittenem 4K oder RAW bei 60p/50p.

Fokus Peaking

Bei der manuellen Fokussierung zeigt Fokus Peaking an, welche Bildbereiche im Fokus sind, indem diese farbig umrandet werden. Auch die Schärfentiefe wird angezeigt, indem der Schärfebereich bei der jeweils ausgewählten Blende hervorgehoben wird.

Bildstabilisierung bei Videoaufnahmen

Bei Videoaufnahmen aus der freien Hand bietet Movie Digital IS eine sehr effektive 5-Achsen-Bildstabilisierung – Kamerawackler werden damit kompensiert. Ein erweiterter Modus erkennt und korrigiert auch ungewollte Kamerabewegungen, die beim Gehen mit der Kamera entstehen – beispielsweise, wenn man neben dem Motiv her geht.

Die Ergebnisse sind einfach großartig – ruhige, gleichmäßige, professionelle Videoaufnahmen, die sich mit den Filmen jeder speziellen High-End-Videokamera messen können.

Extrahierung hochauflösender Einzelbilder

Aus 4K-Videos lassen sich Einzelbilder mit 8,8 Megapixeln extrahieren. Dazu musst du nur den entsprechenden Film auf dem Display der Kamera in Zeitlupe abspielen und kannst dann durch Drücken auf den Auslöser das gewünschte Einzelbild extrahieren. Das ist eine interessante Möglichkeit zur Aufnahme sich sehr schnell bewegender Motive, die man mit 4K 60p aufnimmt und anschließend die gewünschten Fotos aus dem Video generiert.


< Zurück zur Canon EOS-1D X Mark III Übersicht

Ähnliche Artikel