NEWS

Visa pour l’Image 2019: 10 Dinge, die du nicht verpassen solltest

Beim Visa pour l'Image 2019 können Besucher eine Reihe von Ausstellungen, Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen besuchen. Aufgenommen beim Visa pour l'Image 2018 mit einer Canon EOS 5D Mark IV mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv, Verschlusszeit 1/1250 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 800.

Das Festival des internationalen Fotojournalismus „Visa pour l'Image“ kehrt vom 31. August bis zum 15. September 2019 zum 31. Mal in die mittelalterliche Stadt Perpignan im Süden Frankreichs zurück.

In der Professional Week, die vom 2. bis 7. September stattfindet, nehmen Fotojournalisten, Vertreter von Fotoagenturen, Fotoredakteure, Journalisten, Kuratoren, Branchenexperten, talentierte Fotografiestudenten und viele mehr an einem umfangreichen Veranstaltungsprogramm teil, das Ausstellungen, Vorführungen und Preisverleihungen umfasst.

Dieses Jahr gibt es für Canon einen besonderen Grund zum Feiern: die bereits über drei Jahrzehnte währende Partnerschaft zwischen Visa pour l'Image und Canon Europe. Yuichi Ishizuka, President und CEO von Canon Europe, Middle East and Africa, betonte, dass das Unternehmen auf diese Zusammenarbeit besonders stolz ist. „Die digitale Transformation, die Allgegenwärtigkeit von Video und technologische Fortschritte haben dazu geführt, dass unsere Branche ständig neue Innovationen hervorbringt und sich weiterentwickelt“, erklärt er. „Eines bleibt jedoch immer gleich: unsere Leidenschaft für das Erzählen visueller Geschichten über soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Grenzen hinweg – das die Welt verändern kann.“

Damit du bei den zahlreichen Aktivitäten in und um die Stadt herum nichts verpasst, haben wir dir eine Übersicht zusammengestellt. 10 Dinge, die du beim Visa pour l’Image 2019 auf keinen Fall verpassen darfst

Canon Professional Services

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services (CPS) zu erhalten.

1. Ausstellungen von Brent Stirton

Canon Botschafter Brent Stirton ist weithin für seine eindringlichen Dokumentationen über Umweltprobleme bekannt. Die Besucher des Visa pour l'Image können zwei Ausstellungen der Arbeiten des 12-fachen Trägers des World Press Photo Award betrachten. Seine Serie „Rangers“, die den Kampf gegen Wilderer in Kongo dokumentiert, wird während des Festivals im Couvent des Minimes ausgestellt, während Stirtons zweite Ausstellung, ein Zeugnis seiner Unverwüstlichkeit, im Canon Bereich des Palais de Congrès zu sehen ist.

2. Ausstellung von Ivor Prackett

„End of the Caliphate“ ist das gewaltige Werk des Canon Botschafters Ivor Prackett, der zwischen 2016 und 2018 mehrere Monate in den Kriegsgebieten in Irak und Syrien verbrachte, um den Kampf gegen ISIS und dessen Tribut für die Zivilbevölkerung und städtische Landschaft zu fotografieren. Den Kämpfen fielen Tausende von Zivilisten zum Opfer, und Städte wie Mosul und Ar-Raqqa wurden zerstört. Die Galerie befindet sich während des Festivals im L'Atelier d'urbanisme. Prackett hat gerade ein Buch mit dem Titel „End of the Caliphate“ beim Verleger Steidl veröffentlicht, das im Visa Store erhältlich sein wird.

3. Ausstellung von Pascal Maitre

„The Sahel in Danger – A Time Bomb“ ist das Werk des Canon Botschafters Pascal Maitre, der einen der ärmsten Teile der Welt dokumentiert hat – eine bedrohte Region, in der die Wüste immer näher rückt. Seit dem Ende des Gaddafi-Regimes in Libyen haben mehr als 400.000 Migranten Niger durchquert, und Mali ist in einem Teufelskreis extremer Gewalt gefangen, der die Existenz des Landes bedroht. Die Ausstellung findet während des Festivals im Couvent des Minimes statt.

A cyclist and a car travel under a highway sign indicating the exit for University Avenue, Palo Alto and East Palo Alto.

Die Geschichte zweier Städte im Schatten des Silicon Valley

Laura Morton, Gewinnerin des Canon Female Fotojournalist Award 2018, über die Dokumentation von Ähnlichkeiten zwischen zwei kalifornischen Städten, zwischen denen hinsichtlich ihres Reichtums eine riesige Kluft klafft.

4. „Unfiltered“ – eine Zusammenarbeit zwischen Canon und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (IKRK)

Canon und das IKRK leiten die Podiumsdiskussion „Unfiltered“, die der aktuellen technologieorientierten Generation zukünftiger Fotojournalisten dabei helfen soll, Zugang zu Schulungen und Sponsoring zu erhalten. Nach einer Einführung von Yuichi Ishizuka von Canon wird die Diskussion von Kathryn Cook-Pellegrin, der Leiterin des Bereichs Fotografie beim IKRK, moderiert. Mit von der Partie sind die stellvertretende Verwaltungsdirektorin des IKRK Mary Werntz und Anush Babajanyan, Gewinnerin des Canon Female Fotojournalist Award 2019.

Die Initiativen werden von einer Gruppe junger Fotografen aus dem Flüchtlingslager Ain al-Hilweh im Libanon und ihren Mentoren unterstützt, darunter Patrick Baz von der internationalen Nachrichtenorganisation Agence France-Presse (AFP). Die Veranstaltung findet am 6. September von 10:30 Uhr bis 24:00 Uhr im Palais des Congrès statt (Anmeldung erforderlich).

Als Anerkennung der Zusammenarbeit zwischen Canon und dem IKRK wird im Canon Bereich des Palais de Congrès eine große Fotogalerie zu sehen sein. Die dort ausgestellten Bilder zeigen Menschen, die Krieg und Gewalt durchlebt haben. Sie umfassen Arbeiten der kolumbianischen Fotografin Juanita Escobar, die die Bemühungen des IKRK in Guatemala dokumentiert hat, sowie von Kevin Faingnaert, einem belgischen Fotografen, dessen Serie Familien in den Vordergrund rückt, die noch immer nach während des Krieges in den 1990er im Westen des Balkans vermissten Verwandten suchen. Zudem wird eine Auswahl von Fotos junger Studenten aus dem Irak und dem Libanon zu sehen sein.

A man holding a Canon camera sat in front of a display of photographs at Visa pour l'Image 2018.
Ein Besucher macht sich in der Canon Experience Zone beim Visa pour l'Image 2018 mit einer Canon Kamera vertraut. Der Canon Bereich befindet sich in der Festivalzentrale im Palais des Congrès. Aufgenommen mit einer Canon EOS 5D Mark IV mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv, Verschlusszeit 1/60 Sek., Blende 1:3,5 und ISO 800.

5. Canon Ausrüstung zum Anfassen

Du möchtest die neuesten Foto-, Video- und Druckgeräte von Canon ausprobieren? Dann begib dich in die kostenlose Canon Experience Zone im Canon Bereich in der Festivalzentrale im Palais des Congrès. Mit einer Kaffeebar, der bereits erwähnten Ausstellung des Canon Botschafters Brent Stirton und einer großen Galerie, die der Kooperation zwischen Canon und dem IKRK gewidmet ist, ist der Canon Bereich der ideale Ort, um sich mit anderen Branchenexperten auszutauschen. Hier findest du auch ein Team von freundlichen Technikern des Canon Professional Services (CPS), die fachmännischen Rat und technischen Support bieten. Wenn du Mitglied bist (mit gültigem Ausweis und Anmeldung), kannst du dir die neuesten Kameras und Objektive zum Testen ausleihen und deine Canon Ausrüstung kostenlos prüfen und reinigen lassen.

6. Stipendium „Canon Female Photojournalist“ 2019

Als Anerkennung ihres herausragenden Beitrags zum visuellen Storytelling erhält die armenische Fotografin Anush Babajanyan das 19. Stipendium als „Canon Female Photojournalist“ für ihr laufendes Projekt, das sich auf Großfamilien im umstrittenen Grenzgebiet Bergkarabach konzentriert.

Die Förderung in Höhe von 8.000 € wird jährlich einer „herausragenden Fotografin für ihren Beitrag zum Fotojournalismus“ gewährt.

Babajanyan ist eine langjährige Verfechterin von Frauen- und Minderheitenrechten. Bevor sie Mitglied der VII Photo Agency wurde, gründete sie 4Plus, ein Fotokollektiv für Fotografinnen in Armenien. Sie erhält die Auszeichnung im Rahmen der für die Öffentlichkeit zugänglichen Abendvorführung im Campo Santo am 6. September.

Im Théâtre de l'Archipel wird eine Ausstellung der Arbeiten von Laura Morton, der letztjährigen Trägerin des Stipendiums, zu sehen sein. Im Mittelpunkt dieser Fotoreihe stehen Gemeinden in der Bay Area in Kalifornien.

Students with notepads and pens during the Canon Student Development Programme at Visa pour l'Image 2018.
Studenten beim Canon Student Development Programme während des Visa pour l'Image 2018. In diesem Jahr nehmen mehr als 240 talentierte Fotografiestudenten an einem dreitägigen Entwicklungsworkshop teil, der Vorträge, Führungen und die Gelegenheit zur Interaktion mit Branchenexperten umfasst. Aufgenommen mit einer Canon EOS 5D Mark IV mit einem Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv, Verschlusszeit 1/50 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 800.

7. Canon Student Development Programme – die Stars von morgen

Im dritten Jahr in Folge wird Canon fast 240 talentierte Fotografiestudenten von führenden Schulen und Universitäten in Europa und dem Nahen Osten zur Teilnahme an einem dreitägigen Entwicklungsworkshop einladen. Die Teilnehmer besuchen Vorlesungen und Führungen und können sich mit Branchenexperten wie Francis Kohn, Journalist, Pädagoge und ehemaliger Head of Photography bei AFP, und Thomas Borberg, Photo Editor-in-Chief bei Politiken in Dänemark, austauschen. Außerdem hören sie Vorträge der Canon Botschafter Brent Stirton, Ivor Prackett, Pascal Maitre und Daniel Etter. Das Programm bietet außerdem die Möglichkeit zur Portfoliobewertung, bei der Studenten führenden Fotoredakteuren und Kuratoren ihre Arbeiten präsentieren können. Ab dem 3. September werden basierend auf den Portfoliobewertungen einige der wichtigsten Bilder der teilnehmenden Studenten im Canon Bereich im Palais des Congrès gezeigt. Eine Auswahl der Arbeiten von Studenten früherer Programme – Nina Kinkade Gogny, Camilla Ferrari, Arme Piepke und Andres Haubjerg – wird am Abend des 5. Septembers im Campo Santo im Rahmen der offiziellen Vorführungen des Visa pour l'Image zu sehen sein.

8. Paris Match-Retrospektive

Die führende französische Nachrichtenagentur Paris Match feiert 2019 ihr 70. Jubiläum. Um dieses Ereignis zu würdigen, findet eine Retrospektive der Arbeiten ihrer Fotojournalisten statt, die in den letzten 70 Jahren weltweit Ereignisse dokumentiert haben, darunter auch bisher unveröffentlichtes Material. Die kostenlose Veranstaltung findet am 6. September um 15:00 Uhr im Auditorium Charles Trenet im Palais des Congrès statt.

9. Ausstellung von Patrick Chauvel

Patrick Chauvel war erst 20 Jahre alt, als er sich aufmachte, um seinen ersten Bericht zu verfassen. Er gibt zu, dass er damals nichts wusste und seine Bilder nicht sehr gut waren, aber davon ließ er sich nicht entmutigen. Er zog wieder los und hat seitdem über fast alle Konflikte berichtet, die die Welt in den letzten 50 Jahren gesehen hat. Das Festival Visa pour l'Image präsentiert voller Stolz „50 Years on the Front Line“ – eine Würdigung der Karriere eines der talentiertesten Fotografen seiner Generation.

10. Mirrorless – Workshop für Straßenfotografie

Du möchtest die EOS R und EOS RP und ihr spezielles Objektivsystem in einer echten Shooting-Umgebung testen? Canon France veranstaltet am Nachmittag des 4. Septembers einen Workshop für Straßenfotografie, der allen offen steht und von einem Mentor und Spezialisten geleitet wird. Die Anmeldung beginnt am 2. September am Canon Welcome Desk im Palais des Congrès.

Mehr über den Visa pour l'Image und alle Canon Storys findest du auf unserer Seite zum Visa pour l'Image.

Verfasst von Kevin Carter


Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.

Jetzt registrieren