ARTIKEL

Leise Aufnahme: Was ist das, und was bedeutet das für dich?

An Indian bride, photographed over her groom's shoulder, looking up at him.
„Während einer Hochzeit möchte man so viele Bilder wie möglich aufnehmen, das aber so leise wie möglich“, sagt John Maurice von Canon Europe. Für den Hochzeitsfotografen Sanjay Jogia ist der leise Aufnahmemodus der Canon EOS R von unschätzbarem Wert. „Es gibt bei einer Hochzeit viele, viele ruhige Momente“, sagt er. „Da kann das Klicken des Auslösers eine echte Ablenkung darstellen. Bei Porträtaufnahmen kann es beispielsweise ziemlich einschüchternd sein.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R mit einem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM Objektiv, Verschlusszeit 1/320 Sek., Blende 1:4,0 und ISO 250. © Sanjay Jogia

Als Canon die bahnbrechende Vollformat-Systemkamera EOS R vorstellte, waren Fotografen von ihrer leisen Aufnahmefunktion begeistert. Der auf ungestellte Hochzeitsfotos spezialisierte Fotograf Markus Morawetz sagte zum Beispiel: „Ich möchte niemanden ablenken, also versuche ich, so unsichtbar wie ein Ninja zu sein. Die absolut geräuschlosen Aufnahmen meiner Canon EOS R helfen mir, unbemerkt zu bleiben.“ Fotojournalistin Tasneem Alsultan fand leise Aufnahme unverzichtbar, als sie das Privatleben von Frauen in Saudi-Arabien fotografierte. Und Familienfotografin Helen Bartlett sagt, dass der leise Verschluss der EOS R ihre Arbeit mit Babys und Kindern grundlegend verändert hat. Mit der spannenden Ankündigung der Canon EOS R5 freuen sich noch mehr Fotografen darauf, alle Möglichkeiten zu entdecken, die das Canon EOS R System zu bieten hat.

Aber auch andere Canon EOS Kameras vor der EOS R boten einen „leisen“ Aufnahmemodus, so die professionellen Modelle EOS 5D Mark III (veröffentlicht 2008) und EOS-1D X Mark II (2016) sowie Hobbykameras wie die EOS 70D (2013) und die spiegellose EOS M50 (Anfang 2018). Funktionieren alle diese leisten Aufnahmemodi auf die gleiche Weise? Haben sie alle die gleichen Vorteile und Defizite, falls es welche gibt? Wann ist es hilfreich, diese Modi zu aktivieren, und gibt es Einschränkungen bei der Aufnahme?

Wir haben John Maurice, European Product Marketing Manager bei Canon Europe, sechs häufige Fragen zu leisen Aufnahmen gestellt und einige professionelle Fotografen gefragt, wie sie leise Aufnahmen bei ihrer Arbeit nutzen.

The mirror mechanism from a DSLR, shown with the mirror down and then raised.
Wenn man ein Foto mit einer Spiegelreflexkamera (DSLR) aufnimmt, wird der Spiegel weggeklappt, sodass der Sensor Licht ausgesetzt werden kann. Bei DSLR-Kameras mit Livebild-Modus kann der Spiegel in geöffneter Stellung gesperrt werden, wodurch Geräusche und Vibrationen durch die Spiegelbewegung vorübergehend eliminiert werden. Dabei wird aber gleichzeitig der Sucher deaktiviert, sodass der Fotograf stattdessen den Kamerabildschirm verwenden muss, um das Bild zu komponieren.

1. Eine Reihe von Canon EOS Kameras verfügen über eine „leise“ Aufnahmeoption. Funktionieren diese Optionen alle gleich?

John Maurice erklärt: „Der ‚leise‘ Modus wurde vor vielen Jahren eingeführt, bevor es elektronische Verschlüsse gab. Er schwächte die Geräusche einer DSLR-Kamera ab, eliminierte sie jedoch nicht ganz. Bei einer DSLR-Kamera muss der Spiegel physisch wegbewegt werden, um den Sensor Licht auszusetzen. Anschließend muss der Spiegel wieder in seine normale Position gebracht werden, wenn die Belichtung beendet ist. Um die von diesem Mechanismus erzeugten Geräusche zu reduzieren, haben wir uns Möglichkeiten zur Verlangsamung und Dämpfung von Vibrationen angesehen. So entwickelten wir die S- oder ‚Silent‘-Betriebsarten für Einzelbild- und Reihenaufnahmen mit unseren fortschrittlichen und professionellen Canon EOS DSLRs. Anstatt vollkommen leise würde ich das Geräusch jedoch eher als weicher beschreiben. Da nun tatsächlich leise Aufnahmen möglich sind, spricht Canon beim auf der herkömmlichen DSLR-Technologie basierenden ‚leisen‘ Aufnahmemodus mittlerweile von ‚Soft‘ Shooting.“

Canon Professional Services

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services (CPS) zu erhalten.

„Leise Livebild-Aufnahmen können auch im Menü einer Reihe von EOS Kameras, einschließlich EOS R, EOS 5D Mark IV und EOS 7D Mark II, aktiviert werden. In Modus 1 wird das übliche Verschlussgeräusch unterdrückt, die Kamera funktioniert jedoch wie gewohnt, und Reihenaufnahmen sind möglich. In Modus 2 kann man während der Livebild-Aufnahme wie gewohnt den Auslöser drücken, um ein Einzelbild aufzunehmen. Wird die Taste jedoch gedrückt gehalten, wird der Kamerabetrieb unterbrochen, bis sich die Taste wieder in der mittleren Position befindet. So kann man die Kamera hinter dem Rücken oder an einer anderen Stelle halten, bevor der Finger von der Taste genommen wird. Dadurch wird das zweite Verschlussgeräusch zum Zeitpunkt der Belichtung selbst vermieden.

„Systemkameras können sogar noch leiser sein, da sie keinen Spiegelmechanismus enthalten. Sie verfügen jedoch immer noch über eine mechanische Blende, die vor dem Sensor geöffnet und geschlossen werden muss, sodass sie bei Nutzung nicht völlig geräuschlos sind. Die Entwicklung elektronischer Verschlüsse bietet jedoch eine Lösung hierfür. Wenn ein elektronischer oder ‚leiser‘ Verschluss aktiviert ist, wird die mechanische Blende in geöffneter Stellung gesperrt, und der Bildsensor wird im Grunde elektronisch ausgelesen, um die Belichtung zu erzeugen.“

A cutaway depiction of the mirror mechanism in the Canon EOS 5DS.
Im Laufe der Jahre hat Canon eine Reihe innovativer Spiegeltechnologien entwickelt, darunter das Mirror Vibration Control System der Canon EOS 5DS, das die Bewegung des Spiegelmechanismus dämpft. Ähnliche Technologien werden verwendet, um die Geräusche des Spiegels zu reduzieren. Diese gehen jedoch in der Regel zu Lasten der Spiegelbewegung, wodurch die Aufnahmegeschwindigkeit leicht verringert wird.

2. Wie leise ist die Kamera bei Verwendung des leisen Verschlusses?

„Auch bei Verwendung eines elektronischen Verschlusses gibt es noch immer ein hörbares Geräusch, da das Objektiv seine Funktion ausführen muss. Der Blendenmechanismus muss bewegt werden, bei der Fokussierung lässt sich ein Geräusch nicht vermeiden, und auch der Bildstabilisator kann beim Starten und Stoppen Geräusche erzeugen. Aber selbst im Inneren des Objektivs haben wir Technologien entwickelt, die diese Elemente leiser gestalten. So nutzen unsere STM-Objektive beispielsweise eine Fokussierungstechnologie mit Schrittmotor, und in den Nano USM-Objektiven kommt unsere derzeit wohl fortschrittlichste Fokussierungstechnologie zum Einsatz. Der Betrieb dieser Objektive ist deutliche ruhiger und leiser. Sie wurden in erster Linie für Videoaufnahmen entwickelt, da das Geräusch des Fokusmotors nicht in der Aufnahme zu hören sein soll, insbesondere wenn das interne Mikrofon der Kamera verwendet wird. Daher sind die Fokussiergeräusche dieser Objektive unter den meisten Umgebungsbedingungen fast nicht wahrnehmbar.“

A drawing of the shutter unit in a Canon EOS 5D Mark IV.
Die beweglichen Teile in einer mechanischen Verschlusseinheit (wie diese in der Canon EOS 5D Mark IV) sind präzisionsgefertigt, um so reibungslos und leise wie möglich zu arbeiten. Bei jeder physischen Bewegung besteht jedoch eine Wahrscheinlichkeit für Geräusche, schließlich lassen sich die Gesetze der Physik nicht einfach so ändern.

3. Welche Canon EOS Kameras besitzen eine leise Verschlussfunktion?

„Die EOS R, EOS RP und EOS-1D X Mark III verfügen alle über eine elektronische/leise Verschlussoption. Die EOS-1D X Mark III kann auch als konventionelle DSLR-Kamera verwendet werden, da sie einen mechanischen Verschluss und die ‚Soft-Shooting‘-Betriebsarten für Einzel- und Reihenaufnahmen aufweist, um Geräusche in diesen Modi zu reduzieren.“

„Die EOS-1D X Mark III verfügt über eine sehr feine Steuerung des Spiegelschlags, der drastisch reduziert wurde, um den AF zu stabilisieren und Vibrationen zu minimieren. Die Aufnahme von 16 Bildern pro Sekunde erfordert natürlich eine sehr präzise Spiegelsteuerung, da der Spiegel so schnell wie möglich angehalten und dann wieder in Position gebracht werden muss. Dadurch kann der AF-Sensor eine genaue Messung vornehmen, bevor das nächste Bild aufgenommen wird.“

„Wechselt man über den hinteren Bildschirm zur Livebild-Aufnahme, kann man den elektronischen Verschluss für leise Aufnahmen verwenden. Außerdem stehen in diesem Modus dank des CMOS Dual Pixel AF-Systems weiterhin ein kontinuierlicher Autofokus und die Möglichkeit, Motive zu verfolgen, zur Verfügung. Und das alles bei 20 Bildern pro Sekunde.“

A golfer squats on his knees to line up a shot on the green, as five others watch. Taken by Marc Aspland.
Wenn Spieler sich während eines Golfturniers auf einen Schlag vorbereiten, muss absolute Ruhe herrschen, damit sie nicht abgelenkt werden. Der elektronische leise Verschluss kann hörbare Geräusche eliminieren, obwohl bei schnellen Bewegungen wie dem Schwingen eines Schlägers immer noch das Risiko eines „Rolling-Shutter-Effekts“ besteht. Aufgenommen mit einer Canon EOS-1D X Mark II mit einem Canon EF 200-400mm f/4L IS USM Objektiv bei einer Verschlusszeit von 1/2000 Sek., Blende 1:6,3 und ISO 640. © Marc Aspland

4. Wann ist ein leiser Verschluss nützlich?

„Benutzer haben sich gewünscht, dass die Kamera in manchen Situationen weniger störend ist. Manchmal möchten sie unbemerkt bleiben und eine laufende Veranstaltung nicht stören. Gerade bei Hochzeiten darf man z. B. durchaus während der Zeremonie fotografieren, sollte dabei aber keinen Lärm machen.“

„Auch Pressekonferenzen und Interviews sind gute Beispiele für Situationen, in denen es von Vorteil ist, so leise wie möglich zu fotografieren. Es gibt bestimmte Organisationen, die die Klangqualität ihrer Pressekonferenzen bewahren möchten und keine Ablenkungen dulden, insbesondere, wenn dort auch Videoteams vor Ort sind, die Audioaufnahmen machen.“

Dokumentarfotograf Brent Stirton berichtet, dass die leise Verschlussfunktion für ihn bei Aufträgen bereits von unschätzbarem Wert war. „Wenn jemand die ‚geräuschlose Blende‘ einer Kamera anpreist, meint er oft einfach nur eine leise Blende. Bei der Canon EOS R ist die Blende jedoch wirklich vollkommen geräuschlos“, berichtet Stirton, der bereits an gefährlichen Orten auf der ganzen Welt fotografiert hat. „Wenn man an Orten arbeitet, an denen man so unauffällig wie möglich sein möchte, ist das eine wirklich tolle Funktion. So wirkt man in keiner Weise bedrohlich oder einschüchternd.“

Familienfotografin Helen Bartlett arbeitet selten in weiter Ferne, betont aber ebenfalls, dass der leise Verschluss der EOS R bei ihrer Arbeit einen großen Unterschied macht. „Es gibt immer diesen Moment, in dem man versucht, ein schlafendes Neugeborenes zu fotografieren, und dann kommt dieser laute Klick. Das Baby reißt die Augen auf, und dann muss man versuchen, es wieder zum Einschlafen zu bringen. Und schon kommt der nächste ‚Klick‘. Das macht das Ganze sehr langwierig“, erzählt sie. „Ein geräuschloser Verschluss ist jedoch einfach unglaublich, nicht nur für Neugeborene, sondern auch, wenn ein Kind sehr müde ist und man ihm genug Freiraum lassen möchte. So kann man immer noch mit ihm interagieren, ohne es durch die Kamera zu stören.“

A close-up of a baby's face, looking down. Taken by Helen Bartlett.
Die Familienfotografin Helen Bartlett empfindet den elektronischen leisen Verschluss ihrer Canon EOS R gerade bei intimen Nahaufnahmen, bei denen sie ihr Motiv nicht erschrecken oder in Alarmbereitschaft versetzen möchte, als unschätzbar wertvoll. Aufgenommen mit einer Canon EOS R mit einem Canon RF 35mm F1.8 MACRO IS STM Objektiv, Verschlusszeit 1/160 Sek., Blende 1:2,8 und ISO 200. © Helen Bartlett
Wildlife photographer Marina Cano lies on the ground using a Canon EOS-1D X Mark III to take a close-up of a meerkat in the Kalahari Desert.
Professionelle Naturfotografen finden leise Aufnahmen sehr hilfreich, wenn sie aus nächster Nähe arbeiten und ihre Motive nicht stören möchten. So auch Canon Botschafterin Marina Cano bei ihrem Shooting mit der Canon EOS-1D X Mark III in der Wüste Kalahari – dem ersten Shooting von Tieren in freier Wildbahn mit der Kamera. © Fergus Kennedy

5. Warum sollte ich nicht ständig mit dem leisen Verschluss fotografieren?

„Die Verwendung eines elektronischen Verschlusses ist mit einigen Nebenwirkungen verbunden“, fährt Maurice fort. „Die Geschwindigkeit, mit der Daten vom Sensor ausgelesen werden, ist nicht so schnell wie bei der Aufnahme mit einer mechanischen Blende, was zu einem ‚Rolling-Shutter‘-Effekt führen kann.“

A seated couple laughing in delight as confetti falls around them. Taken by Markus Morawetz.

Ungestellte Hochzeitsfotografie

Markus Morawetz ist ein Meister der Aufnahme persönlicher Momente. Mit der Canon EOS 5D Mark IV und der EOS R fängt er in seinen „gefühlvollen Geschichten“ Emotionen auf eine Weise ein, die auch Jahre später noch lebendig wirkt.

„Der Rolling-Shutter-Effekt tritt bei allen Kameras mit elektronischem Verschluss auf, wenn auch unterschiedlich stark. Dabei handelt es sich um eine technische Einschränkung, die bei weit verbreiteten Sensordesigns gilt. Bei einem elektronischen Verschluss muss die Kamera die Daten Zeile für Zeile den Bildsensor entlang lesen, was Zeit in Anspruch nimmt. Während dieser Zeit kann es vorkommen, dass sich schnell bewegende Motive ihre Position im Bild verändert haben oder die Kamera bewegt oder geschwenkt wurde. Dies zeigt sich dann in der resultierenden Aufnahme durch geknickte Linien oder Objekte, die gedehnt oder ‚verzogen‘ erscheinen. Daher wird der leise Aufnahmemodus nicht für sehr schnelle Motive empfohlen.“

„Bei Kunstlicht können auch Bildflacker- oder Streifenbildungseffekte entstehen, da die Lichtfrequenz nicht mit der Lesegeschwindigkeit des Sensors übereinstimmt. Aus demselben Grund ist es nicht möglich, Blitzgeräte während der leisen Aufnahme zu verwenden. Sie erzeugen einen so kurzen Lichtblitz, dass nur der Teil des Bilds beleuchtet würde, der während der Blitzauslösung ausgelesen wird. Auch die Kurzzeitsynchronisation funktioniert nicht. Die Belichtung wäre über das Bild hinweg ungleichmäßig, weil der Blitz während der Aufnahme flackert.“

„Der S-Modus bei DSLR-Kameras verlangsamt die Auf- und Abwärtsbewegung des Spiegels in der Kamera, sodass es zu einer leichten Verzögerung zwischen dem Drücken des Auslösers und der Aufnahme eines Bildes kommt. Außerdem verringert er die Geschwindigkeit für Reihenaufnahmen, da der Spiegel verlangsamt wird, um Geräusche zu minimieren.“

A Canon EOS R with Canon EF 16-35mm f/2.8L III USM lens.
Der leise Verschluss der Canon EOS R funktioniert jetzt dank eines Firmware-Upgrades sowohl im Reihenaufnahmemodus als auch im Einzelaufnahmemodus. „Bei der Reihenaufnahme von sich bewegenden Motiven mit dem elektronischen Verschluss können Rolling-Shutter- und Bildflackereffekte auftreten“, sagt Maurice. „Aber da sich viele Benutzer diese Funktion gewünscht haben, haben wir sie eingeführt.“
A toddler sits laughing happily under a sheet. Taken by Helen Bartlett.
Helen Bartlett bemüht sich, ihre jungen Motive so natürlich wie möglich einzufangen. Die Vermeidung der störenden Klickgeräusche eines herkömmlichen Verschlusses hilft ihr, unauffällig zu bleiben. Aufgenommen mit einer Canon EOS R mit einem Canon RF 35mm F1.8 MACRO IS STM Objektiv, Verschlusszeit 1/320 Sek., Blende 1:3 und ISO 1600. © Helen Bartlett

6. Warum ist die stille Verschlussoption der EOS RP nur als Modus „Besondere Szene“ verfügbar und nicht als Menüoption, die in den Kreativ-Programmen verwendet werden kann?

„Im Gegensatz zur EOS R ist die EOS RP ist eine Vollformat-Systemkamera der Einstiegsklasse. Design und Ergonomie sind bei ihr anders. Sie ist einfacher zu bedienen und die leichteste Vollformatkamera, die wir je gebaut haben. Wir gehen davon aus, dass es sich bei vielen Benutzern dieser Kamera um Hobbyfotografen handelt, die zum ersten Mal und eher gelegentlich eine Vollformatkamera verwenden. Sie sind sich daher nicht unbedingt der unerwünschten Nebenwirkungen bewusst, die durch die Verwendung eines elektronischen Verschlusses entstehen können.“

„Aus diesem Grund wollten wir die leise Verschlussoption bei der EOS RP aus dem Betriebsmenü entfernen, damit sie nicht versehentlich eingestellt werden kann. Wir haben sie in den Modus „Besondere Szene“ verschoben, der speziell ausgewählt werden muss, und Hinweise zur Unterstützung des Benutzers im Menü hinzugefügt.“

Verfasser Marcus Hawkins


Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.

Jetzt registrieren