VLOGGING

Techniken zur Aufwertung deiner Inhalte

Deine Social Media-Inhalte hervorzuheben, muss gar nicht so schwer sein. Verbessere die Qualität deiner Inhalte mit diesen Tipps für Fotografie und Vlogging.
Canon Camera
Die Social-Media-Plattformen sind voll von Menschen, die versuchen, mit ihrem Content Aufmerksamkeit zu erregen. Aber wie willst du auf deine Beiträge aufmerksam machen?

Laut den vier Künstlern, die an der kollaborativen „Crew Create“ Kampagne von Canon teilgenommen haben, braucht man nur drei Dinge: eine Leidenschaft für das, was man produziert, den Wunsch, die eigenen kreativen Grenzen zu erweitern, und Posts von höchstmöglicher Qualität.

Die ersten beiden bleiben dir überlassen, aber um dir bei der letzten Aufgabe zu helfen, haben wir hier ein paar Foto- und Videotipps sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene Influencer.

1. Optimale Kontrolle mit Griff und Stativ

Eine Frau mit blauen Haaren sitzt vor einem Laptop, während eine Canon Kamera auf einem kleinen Stativ sie filmt.
Vlogging ist eine klassische Technik. Mit den besten Canon Vlogging-Kameras wie der Canon EOS M50 Mark II mit ihrem dreh- und schwenkbaren Display oder dem klappbarer Touchscreen bei der Canon PowerShot G7 X Mark III, über den du dich selbst beim Filmen sehen kannst, geht das ganz einfach. Die Investition in einen Griff hilft jedoch, deine aus der Hand gedrehten Inhalte noch weiter zu verfeinern. Griffe eröffnen neue, bequeme Perspektiven und kommen auch der Ästhetik deines Filmprojekts zugute. Die neigbare Halterung des Canon Griffstativ HG-100TBR ermöglicht vertikale Aufnahmen – perfekt, wenn du für Instagram oder TikTok produzierst. Und mit der zusätzlichen Reichweite gelingen dir höhere und besonders schmeichelhafte Selfie-Perspektiven, die dich in deinen Posts noch besser darstellen.

Das Canon Griffstativ HG-100TBR kann auch als klassisches Stativ verwendet werden, wenn mehr kreative Flexibilität gefordert ist. Er dient als eine stabile Basis für Ganzkörperaufnahmen, Tutorials oder weite Szenen aus deinem Umfeld oder mit Freunden. TikTok-Star und Tänzerin Nifè verwendet diesen Griff für eine Reihe von Projekten und koppelt die integrierte Bluetooth-Fernbedienung oft mit dem Selbstauslöser ihrer EOS M50 Mark II.

„Manchmal fotografiere ich aus der Hand, aber manchmal brauche ich auch eine ganz besondere Aufstellung und muss zurückgehen. Für einige Aufnahmen zeige ich meinen ganzen Körper, manchmal auch nur Teile davon. Ich muss mich bewegen können, und ich brauche Zeit, um mich in Position zu bringen, bevor ich loslege“, sagt sie. „Die Fernbedienung ist da wirklich praktisch. Damit werden meine Clips kürzer. Ich muss nicht den Anfang herausschneiden oder die Musik neu starten, weil der Track schon längst begonnen hat.“

2. Mit Zeitlupe keinen Moment verpassen

Eine Person filmt eine neonfarbene Graffiti-Erdbeere an einer Wand mit einer Canon PowerShot G7 X Mark III Kamera.
Es ist wichtig, dass du deinen Followern so viele erstaunliche Details wie nur möglich zeigst. Aus diesem Grund können viele der besten Kameras für Content Creator die Videos auch in Zeitlupe aufnehmen. Verwende die Zeitlupe, um die Dramatik oder Spannung deiner Inhalte zu erhöhen oder um sicherzustellen, dass unglaubliche Sekundenbruchteile nicht verpasst werden.

Im Movie-Modus kann die Canon PowerShot G7 X Mark III mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde in Full HD aufzeichnen. Die Zeitlupe mit 120 Bildern pro Sekunde ergibt automatisch einen Film mit 30 Bildern pro Sekunde, der die Bewegung im Bild viermal langsamer als normal darstellt. Fat Cap Sprays verwendet diese Technik, um seine intensiven Farben aufzunehmen, um damit die Lebendigkeit und Schönheit seiner Kunst einzufangen.

„Die Leute reagieren besser auf qualitativ hochwertigen Content, wenn sie sehen, dass die Farben auf dem Bildschirm genauso knallig wirken, wie sie es bei meiner Kunst auf der Straße sehen“, erklärt er. „Wenn ich Glüheffekte sprühe, sind viele Farbpartikel in der Luft. Das sieht aus wie eine große Flamme. Die PowerShot G7 X Mark III nimmt mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde auf, wodurch ich diesen Farbnebel mit seinem Flammeneffekt wunderbar einfangen kann. Ich kann die erstaunlichen Details meiner Kunst zeigen und man sieht die Action, während sie passiert.“

3. AF-Nachführung sorgt für Schärfe

Eine Canon EOS R6 und ein externes Mikrofon daneben auf dem Rasen – im Hintergrund führt eine Person einen Fußball-Trick aus.
Damit deine Inhalte auch wirklich gut aussehen, solltest du den Autofokus nutzen, um sicherzustellen, dass alles scharf wird.

Die Canon EOS RP und die Canon EOS R6 sind beide mit dem Dual Pixel CMOS AF mit Gesichts-/Objekterkennung und -nachführung sowie AF mit Augenerkennung ausgestattet. Sie eignen sich damit hervorragend für das Filmen von Solo-Content von zu Hause aus oder für das Verfolgen von schnellen Bewegungen. Aktiviere den Movie Servo AF in den Einstellungen deiner Kamera und deine Aufnahmen sind immer optimal scharf. Wenn du den Modus zur Gesichtserkennung und -nachführung einstellst, erkennt und fokussiert die Kamera automatisch die Gesichter innerhalb des Bildes und folgt ihnen – durch einfaches Antippen des Touchscreens kannst du den Fokuspunkt verlagern.

Der Fußball-Freestyle-Vlogger Ewan Baggott (aka EABSkills) verwendet eine Canon EOS R6. Sie führt den Fokus auf das Motiv automatisch über 100 Prozent des Bildausschnitts nach. So kann er sich selbst im Fokus halten – egal wie schnell er sich bewegt.

„Die Funktion, die für mich absolut entscheidend ist, ist der Autofokus“, sagt er. „Normalerweise bewege ich mich sehr schnell und ich gehe nach rechts, links, vorwärts, rückwärts. Ich kann mich vor und zurück bewegen, und bin immer perfekt fokussiert.“

4. Jedes Foto personalisieren

Fotos sind genauso wichtig wie Videos, damit deine Follower die gewünschten Inhalte erhalten. Daher ist es entscheidend, dass deine Beiträge in Social Media auch deine Kreativität widerspiegeln.

Alle Canon EOS Kameras bieten benutzerdefinierte Bildstile mit denen du die Parameter deiner Fotos individuell anpassen kannst. Du kannst solche benutzerdefinierten Bildstile herunterladen oder selbst erstellen, sie in der Kamera speichern und damit jede Menge Likes mit einzigartigen Bildern generieren.

Der mit dem Brit Award ausgezeichnete Musiker und Produzent Jack Garratt liebt es, sich durch die Fotografie auszudrücken, und nutzt Bildstile, um seinen Fotos eine individuelle Note zu verleihen. „Ich habe für meine Canon EOS RP einen Bildstil erstellt – eine Voreinstellung für Schwarzweißaufnahmen, mit der meine Fotos einfach phänomenal aussehen. Ich mache viele Fotos von meinem Hund und jedes Foto, das ich bisher von ihr gemacht habe, sah aus als käme es von Annie Leibovitz“, sagt er.

5. Die Brennweite für mehr als zoomen verändern

A young man in a white hooded jumper adjusts the settings on his camera.

Focal lengths aren't just for zooming in close or out wide, they can also be used as a tool for creative expression. You can change the entire feel of your content, by simply choosing the right length of lens.

Die Brennweite kann die künstlerische Wirkung deiner Aufnahmen dramatisch verändern. Du kannst mit verschiedenen Objektiven experimentieren, um Stimmung und Wirkung fein abzustimmen.

Weitwinkelobjektive verändern die Entfernungswahrnehmung des Betrachters, indem sie die Objekte im Vordergrund vergrößern, wodurch die Tiefenwirkung einer Szene erhöht wird. Dadurch entsteht ein persönlicher Stil, der die Zuschauer anzieht, indem er ihnen das Gefühl gibt, mit dir im Raum zu sein. Das ist ideal für Solo-Inhalte zu Hause, wie z.B. Tutorials.

Teleobjektive haben ein engeres Sichtfeld und lassen die Dinge näher erscheinen, als sie sind, wodurch die Tiefe in einem Bild komprimiert wird. Ein mittleres Tele wie ein 85mm-Objektiv kann Gesichtern eine schmeichelhafte Ästhetik verleihen, ein längeres Teleobjektiv ist großartig, um die Kamera beim Filmen von Action, wie z.B. von Fußballtricks, in sicherer Entfernung zu halten. Sie komprimieren auch die Entfernung, was den Anschein einer geringeren Schärfentiefe erweckt, indem sie den unscharfen Hintergrund optisch näher an das fokussierte Motiv heranrücken lässt. Setze längere Objektive ein, um die Umgebung zu kontrollieren, und verwende Unschärfe, um wichtige Aspekte des Bildes zu isolieren und hervorzuheben, um einen professionellen Eindruck zu vermitteln.

Mit seiner Canon EOS R6 und dem Canon RF 24-240mm F4-6.3 IS USM Objektiv nutzt Evan den Kompressioneffekt des Teleobjektivs, um sich vom Tor eingerahmt aufzunehmen. „Ich stelle die Kamera richtig weit hinten auf“, erklärt er. „Ich kann sie auf die Mittellinie stellen und bei 200mm trotzdem bis ins Tor zoomen. Man erhält einen schönen Effekt mit geringer Schärfentiefe.“

Das erzeugt nicht nur eine kühne Aufnahme – es sorgt auch dafür, dass die Kamera weit genug weg ist, wenn er seine Tricks ausführt.

6. Live-Streaming

Ein bärtiger junger Mann sitzt auf einem senffarbenen Sofa und stellt eine Canon Kamera auf, um sich selbst zu filmen.
Der Kontakt und die Interaktion mit einem Live-Publikum ist ein wesentlicher Bestandteil eines erfolgreichen Online-Kreativen. Damit kannst du deine Kreativität mit anderen teilen, wenn sie sich spontan entfaltet. Zum Glück sind die meisten spiegellosen und DSLR-Kameras von Canon mit der Canon EOS Webcam Utility Software kompatibel, mit der du deine Inhalte live vom PC oder Mac streamen kannst. Deine Kamera ist das Tor zu deiner Verbindung mit deinen Followern –probiere es einfach mal aus.

„Ich suche immer nach neuen Wegen, um meine Musik mit dem Rest der Welt zu teilen. Am besten direkt, wenn ich die Musik mache. Da ist der einfachste Weg natürlich das Live-Streaming“, sagt Jack, der das unbedingt mit seiner Canon EOS RP ausprobieren möchte. „Sie hat mich dazu gebracht, darüber nachzudenken, wie ich mehr Streaming einbauen kann, besonders von meinem Studio aus.“

Wenn du wissen willst, welches Canon Kit unsere vier Creator verwenden und warum sie das tun, solltest du den Artikel hier lesen.


Verfasser: Peter Wolinski

Verwandte Produkte

Ähnliche Artikel

  • Ein Musiker, eine Tänzerin und ein Fußballer stehen vor einer Wand mit einer neon Graffiti-Eule darauf.

    VLOGGING

    Eine kreative Zusammenarbeit

    Vier Künstler, die mit Canon arbeiten, haben sich zusammengetan und ihre unterschiedlichen Fähigkeiten genutzt, um einen herausragenden Kurzfilm zu produzieren.

  • Eine Canon PowerShot G7 X Mark III mit angebrachtem Handheld-Gimbal, platziert an einer Wand neben einigen Dosen mit Sprühfarbe.

    VLOGGING

    Das Top-Kit für die Erstellung von Content

    Entdecken das Kit, das diese vier sehr unterschiedlichen Online Content Creator verwenden und wie es ihnen hilft, ihre Inhalte auf eine andere Ebene zu bringen.

  • Eine Frau stellt ihre Canon PowerShot G7 X Mark III neben ihrem Laptop auf, um eine Yoga-Stunde live aus ihrem Wohnzimmer zu streamen.

    KOMPAKTKAMERAS

    Die beste Kompaktkamera für deinen Content

    Entdecke, wie die PowerShot G7 X Mark III dir dabei helfen kann, deine kreativen Ideen im täglichen Leben zu beflügeln.

  • Promi-Bäcker Matt Adlard beim Fotografieren eines Schokoladendesserts mit der Canon EOS M50 Mark II.

    FOOD-FOTOGRAFIE

    Ein echtes Erfolgsrezept: die Einführung der Canon EOS M50 Mark II

    Der autodidaktische Bäcker und Social-Media-Star Matt Adlard testet die EOS M50 Mark II.