NEWS ARTIKEL

Canon begrüßt so viele neue Botschafter und Botschafterinnen wir nie zuvor

Das Botschafterprogramm von Canon EMEA wächst weiter. In diesem Jahr stoßen zu dieser 12 Jahre alten Initiative mehr als 50 internationale Fotografen und Filmemacher hinzu.
Naturfotografin Lucia Griggi hockt sich in den Schnee, um Pinguine zu fotografieren.

Zu den neuen Canon Botschafterinnen 2020 gehört auch die Reise- und Naturfotografin Lucia Griggi, Preisträgerin der National Geographic Traveller Award. © Lucia Griggi

2020 schließt sich eine spannende Gruppe internationaler Fotografen und Filmemacher dem Botschafterprogramm von Canon EMEA an und markiert damit die größte Erweiterung in der zwölfjährigen Geschichte der Initiative. Mehr als 50 neue Profis wurden dem Programm hinzugefügt, wodurch sich die Gesamtzahl der Canon Botschafter auf über 100 erhöht.

Das Botschafterprogramm von Canon EMEA bringt führende Fotografen und Filmemacher aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) zusammen. Sie vertreten verschiedene Genres, darunter Nachrichten, Dokumentation, Natur, Hochzeiten, Porträts, Sport und viele weitere. Die Botschafter repräsentieren Canon in Gesprächsrunden und Workshops, nutzen Canon Ausrüstung für inspirierende Projekte und geben regelmäßig basierend auf ihren praktischen Erfahrungen Feedback zu Produkten.
„Das Botschafterprogramm ist unsere Chance, mit Menschen zusammenzuarbeiten, die unserer Meinung in der Foto-, Video- und Druckbranche ihrer Region herausstechen“, so Susie Donaldson, ITCG European Marketing Director bei Canon EMEA.

„Es ist äußerst wichtig, dass unsere Botschafter und Botschafterinnen andere inspirieren und beeinflussen. Zudem müssen sie für Neulinge in der Branche relevant und ansprechend sein, sowohl für Profis als auch für interessierte Laien.“

Die Anzahl der Botschafter und Botschafterinnen nimmt ständig zu, um sicherzustellen, dass alle Genres vertreten sind, erklärt Donaldson. „Genres wie Natur, Landschaft und Hochzeiten liegen uns sehr am Herzen. Daher wollten wir die Lücken schließen, die es zuvor in unserem Programm gab. Außerdem wollten wir gewährleisten, dass unser Programm Fotografen und Fotografinnen mit vielfältigen Hintergründen abdeckt, d. h. aus allen Altersgruppen, Geschlechtern und Ethnien.“

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services (CPS) zu erhalten.

Das Auswahlverfahren des Canon Botschafterprogramms

Die neuen Botschafter und Botschafterinnen wurden in einem rigorosen Auswahlverfahren sorgfältig ausgewählt. Die regionalen Niederlassungen von Canon haben über 450 Fotografen und Fotografinnen nominiert, die sich mit einer Auswahl ihrer Arbeiten beworben hatten. Diese Arbeiten wurden dann von einem Team aus erfahrenen JurorInnen für jedes übergeordnete Genre ausgewertet, darunter Fotoredakteure und -redakteurinnen, KuratorInnen sowie etablierte FotografInnen. Schätzungsweise 20.000 Bilder wurden im Rahmen dieses Verfahrens gesichtet. Nachdem das Gremium seine Empfehlungen ausgesprochen hatte, wurde gemeinsam entschieden, wer in das Programm aufgenommen werden sollte.

Die Bewertung basierte dabei auf einer Reihe von Kriterien, einschließlich Stil, visuelle Kommunikationsfähigkeiten und technisches Können. Der entscheidende Faktor war jedoch die allgemeine Qualität der Arbeiten. Der renommierte Fotoredakteur Francis Kohn, der für die Bewertung der Kandidaten aus dem Fotojournalismus-Genre verantwortlich war, sagte: „Die wahre Wert des Botschafterprogramms von Canon EMEA besteht in seiner Vielfältigkeit, d. h. unterschiedliche Persönlichkeiten, unterschiedliche Ansätze für die Fotografie und unterschiedliche kulturelle Hintergründe.“
Zwei Seelöwen bäumen sich am Wasser in der Antarktis auf.

Lucia Griggi und die Natur: Mit Teleobjektiven auch im Chaos das Wesentliche im Blick behalten

Die Reise- und Naturfotografin Lucia Griggi erzählt, warum für sie bei Aufnahmen an extremen Orten Canon Teleobjektive auf keinen Fall fehlen dürfen.
„Natürlich gibt es auch gemeinsame Faktoren wie Fachwissen, Eifer, Engagement, Beitrag, Kreativität, Einzigartigkeit, Kommunikationsfähigkeit und eine gute Portion Charisma. Talent ist sehr wichtig, aber gute Botschafter haben vor allem den Wunsch und die Fähigkeit, ihr Wissen mit anderen zu teilen, insbesondere mit jungen Menschen.“

Weitere Informationen zum Auswahlverfahren für Canon Botschafter und Tipps, wie du selbst Botschafter bzw. Botschafterin wirst, findest du auf unserer Website So funktioniert das Botschafterprogramm von Canon EMEA.
Ein Junge scheint in der Luft zu schweben, als er von einem Pier ins Meer springt.

Ebenfalls neu dabei ist die russische Dokumentarfotografin Ksenia Kuleshova. Dieses Bild entstand in Sukhum, einer Stadt an der Küste des Schwarzen Meers, und zeigt einen Jungen, der von einem hohen Metallgerüst am Ende eines Piers ins Wasser springt. © Ksenia Kuleshova

Neue Canon Botschafter und Botschafterinnen 2020

Zu den neuen Botschafterinnen gehören u. a. die norwegische Modefotografin Julie Pike und die deutsch-russische Dokumentarfotografin Nanna Heitmann, Gewinnerin des Ian Perry-Stipendiums 2019. Ebenfalls neu im Programm sind die britisch-ägyptische Fotografin Laura El-Tantawy und russische Fotografin Ksenia Kuleshova, die beide 2020 ein Stipendium des Eugene Smith Fund erhielten.

Afrika wird ab diesem Jahr stärker im Programm vertreten, darunter von Yagazie Emezi aus Nigeria, die als erste schwarze Frau aus Afrika für National Geographic fotografierte, und Clement Kiragu, dessen Arbeiten sich auf die spektakuläre Tierwelt und wundervollen Landschaften seiner Heimat Kenia konzentrieren.

Zudem hat der Anteil der jüngeren Generation am Programm deutlich zugenommen, beispielsweise durch den belgischen Naturfotografen Michel d'Oultremont, der beim Wettbewerb „Wildlife Photographer of the Year“ zweimal mit dem „Rising Star“-Preis ausgezeichnet wurde, und die britische Sportfotografin Molly Darlington, die erst kürzlich ihr Fotografiestudium abgeschlossen hat.

„Die Förderung neuer Talente und die Zusammenarbeit mit jungen Menschen bilden einen wesentlichen Teil der Nachhaltigkeitsziele von Canon“, so Donaldson. „Daher ist es fantastisch, dass wir die Anzahl der Botschafter und Botschafterinnen unter 30 Jahren von zwei auf 17 erhöhen konnten.“

Fotojournalist Brent Stirton, schon seit 2008 Canon Botschafter, hat eine hohe Meinung von diesem Programm und lobt die Zusammenarbeit von Canon mit der jüngeren Generation der Fotobranche. „Botschafter zu sein, war für mich vom ersten Tag an ein echtes Privileg. So bekam ich nicht nur Zugang zu toller Ausrüstung für meine Arbeit, sondern auch wichtige Unterstützung. Canon hat mir sogar neue Kameras an die Grenze zwischen Namibia und Angola gesendet, nachdem mir meine Ausrüstung gestohlen worden war. Nach nur 24 Stunden kam sie bei mir an.“

„Besonders gut gefällt mir, dass Canon Hunderten von Studenten weltweit Workshops anbietet, von denen ich in ihrem Alter nur träumen konnte. Diese Workshops werden von hochkarätigen Fotografen und Redakteuren geleitet. Canon verspricht also nicht nur, in junge Fototalente zu investieren, sondern lässt diesem Versprechen auch Taten folgen.“

Canon Botschafter und Botschafterinnen vertreten eine Vielzahl von unterschiedlichen Genres. So schließen sich in diesem Jahr auch der deutsche Umweltschutzfotograf Robert Marc Lehmann, der 2015 als „National Geographic Photographer of the Year“ ausgezeichnet wurde, und der irische Fotojournalist Finbarr O'Reilly, Gewinner von World Press Photo-Preisen 2006 und 2019 und seit mehr als 15 Jahren Canon Nutzer, ihren Reihen an. O'Reilly kommentiert: „Ich fühle mich geehrt, dass ich mich in Zeiten, in denen der Fotojournalismus vor so vielen Herausforderungen steht, dem Botschafterprogramm von Canon anschließen darf.“

„Ich habe kürzlich mit Canon an gemeinsamen Projekten gearbeitet, darunter der diesjährigen Friedensnobelpreis-Ausstellung, bei der die Arbeiten afrikanischer Fotografen präsentiert wurden, um u. a. mehr Vielfalt und eine bessere Repräsentation innerhalb der Branche zu fördern. Ich freue mich schon darauf, diese Zusammenarbeit und Weiterbildungsbemühungen als Canon Botschafter fortsetzen zu können.“

Ebenfalls neu beim Programm ist die Expeditions-, Natur- und Reisefotografin Lucia Griggi. „Dass ich in das Canon Botschafterprogramm aufgenommen wurde, vermittelt mir ein echtes Erfolgsgefühl“, sagt sie.

„Es gibt so viele talentierte Fotografen und Fotografinnen da draußen. Jetzt Teil dieses Programms zu sein, macht mich sehr stolz. Ich freue mich darauf, meine kreative Vision mit der Unterstützung des weltweit führenden Kameraherstellers umsetzen zu können.“ 

Wenn du mehr über unsere Botschafter und Botschafterinnen erfahren möchtest, schau auf unserer Canon Botschafterseite vorbei.

Verfasst von David Clark


Ähnliche Artikel

  • ARTIKEL

    Luftaufnahmen: Mustern folgen

    Die Luftbildfotografin Lucia Griggi findet das Abstrakte in den Naturwundern der Erde und fotografiert Gletscher, Seen und verflochtene Flüsse von oben.

  • ARTIKEL

    Wie man actionreiche Sportbilder im Kunststil aufnimmt

    Lorenz Holder erzählt, wie er mit dem Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM Objektiv einen Skateboarder in Aktion unter einem geometrischen Viadukt fotografierte.

  • ARTIKEL

    Die Geheimnisse des Ozeans auf Bild bannen

    Verleihe deinen Bildern zusätzliche Kreativität, indem du dich von drei unkonventionellen Meeresfotografen inspirieren lässt, die hier ihre Lieblingstechniken verraten.

  • ARTIKEL

    Mein schwierigster Einsatz als Naturfotografin

    Fünf der besten Naturfotografen erzählen die Geschichte hinter ihren schwierigsten Aufnahmen und verraten, wie ihnen schließlich das gewünschte Bild gelang.

  • Holen Sie sich den Newsletter

    Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.