ARTIKEL

Expertenmeinung: Solltest du auf ein RF Objektiv umsteigen?

In dieser Fortsetzung unserer technischen Informationsreihe mit Canon Experten erläutert Product Specialist Mike Burnhill einige der Vorteile, die ein Umstieg von einem EF Objektiv auf ein RF Modell bietet.
Die drei professionellen 1:2,8 RF Objektive von Canon: RF 15-35MM F2.8L IS USM, RF 24-70MM F2.8L IS USM und RF 70-200mm F2.8L IS USM.

Das Trio der 1:2,8 RF Objektive von Canon deckt Ultraweitwinkel, Standardzoom und Telezoom ab – für praktisch jede Aufnahmesituation von Landschaften über Porträts und Sport bis hin zu Innenräumen, Mode und Stadtlandschaften.

In der Fotografie, ebenso wie im Leben, stellen sich viele bedeutende Fragen. In unserem letzten „Expertenmeinung“-Artikel hat mein Kollege John Maurice eine davon zum Thema Vollformat- vs. APS-C-Kameras beantwortet. In diesem Artikel werde ich eine weitere der Fragen beantworten, die uns am häufigsten gestellt werden: Sollte ich von meinem geliebten EF Objektiv auf ein RF Modell umsteigen?

Wenn du dir diese Frage stellst, hast du dich vielleicht schon für eine der Canon EOS R Systemkameras entschieden, die auf dem bahnbrechenden RF Bajonett aufbauen und dank einer Reihe von EF EOS R Bajonettadaptern auch EF und EF S Objektive nutzen können, ohne dass dies Auswirkungen auf die Qualität oder Funktionalität hätte. Alternativ kann es auch sein, dass du über dieses Thema nachdenkst, weil deine Entscheidung davon abhängt, wie die RF Objektive leistungsmäßig im Vergleich zu den EF Vorgängermodellen abschneiden.
Mike Burnhill, Senior Product Specialist bei Canon Europe.
Mike Burnhill ist Senior Product Specialist bei Canon Europe. Er hat für viele der größten Fotohändler des Vereinigten Königreichs gearbeitet, und ebenso als kriminaltechnischer Fotograf für die Metropolitan Police. Er ist seit 2012 für die professionellen Kameras und Objektive von Canon verantwortlich. Außerdem unterstützt er professionelle Fotografen mit dem Team von Canon Professional Services bei vielen der größten Sportveranstaltungen in aller Welt.
Bevor wir also über bestimmte Objektive sprechen, lohnt es sich, die Hauptvorteile darzulegen, die das RF Bajonett den Objektiventwicklern von Canon geboten hat. Dank des großen Durchmessers des RF Bajonetts und des kurzen Auflagemaßes zwischen Bajonett und Sensor fanden die Objektiventwickler drei Möglichkeiten, wie sie die RF Objektive besser als die EF Objektive machen konnten:
  • Kompaktere Objektive unter Beibehaltung der Qualität der EF Objektive
  • Eine ähnliche Objektivgröße wie bei den EF Objektiven, allerdings mit mehr Leistung und zusätzlichen Funktionen
  • Die Entwicklung neuer Objektivarten, die zuvor nicht möglich waren
Diese drei Aspekte sind in den Designs aller RF Objektive erkennbar. Tatsache ist: Die RF Objektive bieten innovative Funktionen und technologische Fortschritte – ein ganz neues Niveau.
Eine Schnittansicht einer Canon EOS R Systemkamera mit einem RF 24-105mm f-4L IS USM Objektiv.

Dank des bahnbrechenden RF Objektivbajonetts von Canon können die Objektiventwickler von Canon eine neue Generation von Objektiven mit hochmodernen optischen Designs schaffen, die eine bessere optische Leistung und mehr Funktionalität als ihre EF Gegenstücke bieten.

Die offensichtlichste Ergänzung bei allen RF Objektiven ist der Steuerungsring. Du kannst diesen individuellen Steuerring nutzen, um verschiedene Kameraeinstellungen direkt vorzunehmen, einschließlich Blende, ISO, Verschlusszeit und sogar Weißabgleich oder um den AF-Bereich zu ändern. Zusammen mit den anderen physischen Steuermöglichkeiten der Kamera ermöglicht dir das, die Haupteinstellungen schnell und einfach anzupassen, ohne dass du in die Menüs gehen musst.

Eine zweite große Verbesserung bei allen RF Objektiven ist der Blendenmechanismus oder die elektromagnetische Blende (EMD). Bei RF Objektiven wurde die Geschwindigkeit der EMD erhöht, um hohe Bildraten zu ermöglichen. Außerdem kann die EMD in kleineren Stufen von 1/8 verändert werden, im Vergleich zu den 1/3-Stufen früherer Objektivmodelle. So können Hybrid-Filmer und -Filmemacher die Blende während der Aufnahme von Videos steuern, ohne dass die Filmaufnahmen durch plötzliche Veränderungen oder Helligkeitsanpassungen beeinflusst werden.
Ein Techniker mit weißen Handschuhen reinigt den Sensor einer Canon Kamera.

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services zu erhalten.
Diese Vorteile gelten für alle RF Objektive. Außerdem fallen beim Vergleichen einiger unserer RF Objektive mit ihren EF Pendants ein paar wichtige Unterschiede auf. Sehen wir uns einige davon genauer an.
Ein Füller auf einem Buch mit Ledereinband, neben dem Muscheln liegen. Es sind ein weiteres, offenes Buch und zwei weiße unscharfe Schachfiguren im Hintergrund.

Fotografen lieben die Bildqualität und natürliche Perspektive der EF 35mm Weitwinkelobjektive von Canon. Aufgenommen mit einer Canon EOS R mit einem Canon EF 35mm f/2 IS USM Objektiv bei einer Verschlusszeit von 1/125 Sek., einer Blende von 1:2 und ISO 100.

Eine Aufnahme eines Füllers aus der Nähe, der auf einem Buch mit Ledereinband liegt, neben dem einige Muscheln liegen. Der Rest des Bildes ist unscharf.

Neben der Weitwinkelansicht mit natürlicher Perspektive bietet das 35mm RF Objektiv von Canon Makroeigenschaften sowie eine leistungsstarke Dual Sensing IS Technologie für eine erstklassige Schärfe beim Fotografieren aus der freien Hand. Aufgenommen mit einer Canon EOS R mit einem Canon RF 35mm F1.8 MACRO IS STM Objektiv bei einer Verschlusszeit von 1/125 Sek., einer Blende von 1:2 und ISO 100.

RF vs. EF Objektive: lichtstarke 35mm Objektive

Vergleichen wir das Objektiv Canon RF 35mm F1.8 Macro IS STM mit dem EF 35mm f/1.4L IS II USM. Dieser Vergleich klingt vielleicht unfair, da es sich bei dem EF Objektiv um ein lichtstärkeres Objektiv der L-Serie mit wetterfestem Design handelt, aber das RF Modell hat auch einige Tricks auf Lager, die es zu einem Modell machen, das du ernsthaft in Erwägung ziehen solltest. Mit einem integrierten 5-Stufen-Bildstabilisator und der halbgroßen Makro-Funktion bei nur der Hälfte des Gewichts und 60 % der Größe eines EF Objektivs bietet das RF Objektiv viele Vorteile, die die um 2/3 bessere Lichtstärke des EF Objektivs ausgleichen. Natürlich bietet das RF Objektiv einen Hauptvorteil, der jeden anspricht, der sich diese beiden Objektive ansieht: Es ist deutlich kostengünstiger.
Die Aussicht von einer erhöhten Position in Huis Ten Bosch in Nagasaki, Japan, wobei es sich um den Nachbau eines niederländischen Orts samt Kanälen handelt.

50mm Objektive bieten eine ähnliche Perspektive wie das menschliche Auge, und beim kostengünstigen, kompakten Canon EF 50mm f/1.8 STM handelt es sich um eine hervorragende Wahl für hochwertige Fotos unterwegs. Aufgenommen mit einer Canon EOS R5 mit einem Canon EF 50mm f/1.8 STM Objektiv bei einer Verschlusszeit von 1/2700 Sek., einer Blende von 1:1,8 und ISO 100.

Eine Nahaufnahme von Huis Ten Bosch in Nagasaki, Japan neben einem beinahe identischen Bild mit einer schärferen Detailauflösung.

Das Objektiv RF 50mm F1.8 STM korrigiert einige der optischen Aberrationen des EF Objektivs (einschließlich leichter Verzeichnung) und bietet eine noch bessere Bildqualität von der Mitte bis zum Rand. Vergleiche die Detailauflösung in dieser Ecke des Bildes (links) mit derselben Szenerie, die mit der gleichen Kamera mit dem RF Objektiv aufgenommen wurde (rechts). Aufgenommen mit einer Canon EOS R5 mit einem Canon RF 50mm F1.8 STM Objektiv bei einer Verschlusszeit von 1/2700 Sek., einer Blende von 1:1,8 und ISO 100.

RF vs. EF Objektive: 50mm Objektive

Das 50mm Objektiv ist dank der natürlichen Perspektive und Vergrößerung seit mehr als einem Jahrhundert das Standardobjektiv. Es bietet im Allgemeinen auch die beiden Vorteile einer exzellenten optischen Leistung und einer hohen Lichtstärke. Im Falle des Objektivs EF 50mm f/1.8 STM kommt noch ein erschwinglicher Preis hinzu. Fangen wir mit der 1:1,8-Version an. Diese Objektive haben schon vielen Fotografen geholfen, ihre Fotografie auf ein neues Niveau zu bringen, da sie qualitativ hochwertig sind und eine gute Steuerung der Feldtiefe ermöglichen. Das EF 50mm f/1.8 STM Objektiv gibt es bereits seit den Anfängen des EOS Systems in verschiedenen Varianten. Das optische Design wurde also über Jahrzehnte hinweg weiterentwickelt, um kompakte, qualitativ hochwertige Objektive zu niedrigen Kosten produzieren zu können.
Bei der RF Version standen die Canon Designer vor der Herausforderung, dass Benutzer gerne ein 50mm RF Objektiv haben möchten, das ähnlich groß ist wie die bestehenden EF Objektive. Aufgrund des kurzen Auflagemaßes würde ein standardmäßiges optisches Design jedoch zu einem größeren Objektiv führen. Deshalb musste eine neue optische Konstruktion her. Die Canon Ingenieure haben sich also an die Arbeit gemacht und das Objektiv RF 50mm F1.8 STM entwickelt. Dieses ist nur 1 mm länger als das Objektiv EF 50mm f/1.8 STM.

Beim Designen des RF Objektivs konnte auch etwas gegen optische Aberrationen unternommen werden, indem eine neu entwickelte, aus Kunststoff geformte asphärische Linse integriert wurde, durch die die Bildqualität im Vergleich zum EF Modell von der Bildmitte bis zum Rand verbessert werden konnte. Zusammen mit den zuvor erwähnten Vorteilen des RF Objektivs und dem geringeren Fokussierabstand bedeutet das, dass sich ein Umstieg auf das RF Objektiv lohnt.
The interior of a flooded cave with thousands of stalactites illuminated by blue lights.

Expertenmeinung: Umstieg auf Vollformat

Product Marketing Manager John Maurice spricht über die Fragen, die du dir stellen solltest, wenn du über einen Umstieg auf ein Vollformat-Kamerasystem nachdenkst.
Ein Ausschnitt aus einem Bild von einer jungen Frau, die sich aus einem Fenster lehnt und zur Seite blickt.

Das Canon EF 50mm f/1.2 USM Objektiv ist für seine hohe Lichtstärke, seine attraktive Hintergrundunschärfe und seine optische Qualität der L Serie bekannt, mit Objektivtechnologien wie der Super Spectra Vergütung, die für eine präzise Farbbalance sorgt, den Kontrast verstärkt und Linsenreflexionen und Geisterbilder reduziert. Aufgenommen mit einer Canon EOS R mit einem Canon EF 50mm f/1.2L USM Objektiv bei einer Verschlusszeit von 1/2000 Sek., einer Blende von 1:1,2 und ISO 100.

Ein Ausschnitt aus einem schärferen aber ansonsten beinahe gleichen Bild von einer jungen Frau, die sich aus einem Fenster lehnt und zur Seite blickt.

Die RF Entsprechung des Objektivs verfügt über hochmoderne optische Technologien und eine Blende mit 10 Lamellen (im Vergleich zu den 8 Lamellen des EF Objektivs). So bietet es ein noch weicheres Bokeh. Wie in diesem Bildausschnitt besonders im Bereich der Augen erkennbar ist, der mit derselben Kamera und denselben Einstellungen aufgenommen wurde, bietet das RF Objektiv eine deutlich höhere Auflösung. Aufgenommen mit einer Canon EOS R mit einem Canon RF 50mm F1.2L USM Objektiv mit einer Verschlusszeit von 1/2000 Sek., mit einer Blende von 1:1,2 und ISO 100.

RF vs. EF Objektive: lichtstarke 50mm Objektive

Auf dem Gebiet lichtstärkerer 50mm Objektive setzt das EF 50mm f/1.2L USM seit mehr als 10 Jahren Maßstäbe. Es ist der Liebling von Fotografen in aller Welt, von Fotojournalisten bis hin zu Hochzeitsfotografen. Da das Objektiv so beliebt ist, ist es kein Zufall, dass das RF 50mm F1.2L USM eines der ersten RF Objektive war. Bei diesem Objektiv nahmen sich die Canon Ingenieure vor, ihr bisher leistungsstärkstes Objektiv zu entwickeln. Es beinhaltet eine UD-Linse, zwei asphärische Linsen und eine asphärische blankgepresste Glaslinse. Außerdem verfügt es über beinahe doppelt so viele Linsen wie das EF Objektiv (15 statt 8). Das RF Objektiv bietet eine beeindruckende Leistung, selbst wenn die Blende weit geöffnet ist. Zudem bietet das Objektiv im Vergleich zum Vorgängermodell eine reduzierte Naheinstellgrenze, schnellere Fokussierung und einen besseren Schutz vor Linsenreflexionen und Geisterbildern. Dadurch erzielt es in allen Bereichen eine bessere Leistung. Die verbesserte Auflösung beim RF Objektiv vermittelt das Gefühl, als würde die Kamera plötzlich über zusätzliche Auflösung verfügen. Damit überzeugt es jeden, der es einmal getestet hat.
Eine Schnittansicht eines Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektivs.

Das Canon EF 24-70mm f/2.8L II USM Objektiv verfügt über drei asphärische Elemente für eine außergewöhnliche Bildqualität. Die daraus resultierende deutliche Reduzierung von chromatischer Aberration und Farbfehlern ermöglicht eine hervorragende Schärfe von der Mitte bis zum Rand, die normalerweise nur bei Festbrennweiten zu finden ist, sodass weniger Zeit für die Nachbearbeitung anfällt.

Eine Schnittansicht eines Canon RF 24-70mm F2.8L IS USM Objektivs.

Das Canon RF 24-70mm F2.8L IS USM Objektiv verfügt über Objektivtechnologien der nächsten Generation, einschließlich drei blankgepresster asphärischer und drei UD-Linsen, moderner optischer Vergütungen und optischem 5-Stufen-Bildstabilisator sowie Nano USM Fokussierungstechnologie für eine noch schnellere, genauere, leichtgängigere und leisere Fokussierung.

RF vs. EF Objektive: 24–70mm Zoomobjektive

Ich habe erwähnt, dass eine der potenziellen Designoptionen für das RF Objektiv darin bestand, ein Objektiv zu produzieren, das eine ähnliche Größe wie die EF Objektive hat, allerdings mit mehr Leistung. Das RF 24-70MM F2.8L IS USM ist ein perfektes Beispiel dafür. Durch die EF Version, das EF 24-70mm f/2.8L IS II USM, wurde die Wahrnehmung geändert, dass Zoomobjektive nicht so gut sind wie Festbrennweiten. Wie kann man so ein Objektiv also verbessern? Indem man einfach alles verbessert! Die Canon Ingenieure haben damit begonnen, das perfekte professionelle Standardobjektiv für die RF Produktreihe zu entwickeln. Ein ideales Objektiv für Fotografen, Video- und Hybrid-Filmer sollte es werden. Man verwendete Nano USM Fokusantriebe, um eine schnelle, leichtgängige, geräuschlose und nähere Fokussierung ohne „Focus Breathing“-Effekt zu ermöglichen. Das ist vor allem für Videoaufnahmen ideal. Die Bildqualität wurde durch den Zoombereich noch weiter verbessert. Und um das Paket abzurunden, wurde auch ein 5-Stufen-Bildstabilisator integriert. Das RF 24-70mm F2.8L IS USM definiert komplett neu, wie ein professioneller Zoom in den 2020er Jahren aussehen sollte.
Eine Canon EOS 5D Mark IV mit einem EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektiv neben einer EOS R mit einem RF 70-200mm F2.8L IS USM Objektiv.

Vom Zugpferd zum ... nun ja, Zugpony? Das Canon RF 70-200mm F2.8L IS USM Objektiv in Kombination mit einer EOS R (rechts) ist deutlich kürzer und leichter als das EF Gegenstück, das EF 70-200mm f/2.8L IS III USM in Kombination mit einer EOS 5D Mark IV (links).

Schnittansicht eines Canon EF 70-200mm f/2.8L IS III USM Objektivs und eines RF 70-200mm F2.8L IS USM Objektivs.

Ein direkter Vergleich der Canon EF und RF 70-200mm f/2.8 Objektive. Die Entwickler des RF 70-200mm F2.8L IS USM Objektivs integrierten innovative Technologien und ein modernes Design, damit es nicht nur eine Entsprechung des EF Objektivs mit RF Bajonett ist, sondern ein kürzeres, leichteres und besonders kompaktes Highspeed-Teleobjektiv für die nächste Generation der Fotografie.

RF vs. EF Objektive: 70–200mm Zoomobjektive

Wenn man ein Objektiv als Allrounder für Profis bezeichnen kann, dann ist es die Objektivserie EF 70-200mm f/2.8L IS USM. Diese Objektive gehören zur Ausrüstung einer erstaunlichen Anzahl an Fotografen. Um es noch einmal zu erwähnen: Bei Canon wusste man, dass eine neue Version dieses Objektivs für das RF Bajonett essenziell war. Aber wie soll man es modernisieren, verändern, verbessern? Ja, die Bildqualität war natürlich ein Aspekt, aber welche anderen Punkte wurden in den verschiedenen Ausführungen des EF Objektivs noch nicht behandelt? Die Antwort: Größe und Gewicht. Wie wäre es mit einer ähnlichen Größe wie bei den beiden anderen 1:2,8-Objektiven des Trios professioneller Canon RF Zoomobjektive? Und wenn wir gerade dabei sind, warum integrieren wir nicht auch eine schnellere und leisere Fokussierung, einen geringeren Fokussierabstand, eine bessere Bildstabilisierung und geringeres Focus Breathing? Das Resultat: Das RF 70-200mm F2.8L IS USM ist rund 25 % kürzer und 33 % leichter als das Objektiv EF 70-200mm f/2.8L IS III USM. Es ist somit das kleinste seiner Art, das je gebaut wurde, und gleichzeitig bietet es eine bessere Bildqualität und wurde auch in so ziemlich jeglicher anderer Hinsicht optimiert.

Schlusswort

Canon hat Jahrzehnte damit verbracht, die EF Objektivreihe zu entwickeln, und es ist ein Beweis für ihre Fortschrittlichkeit, dass 30 Jahre nach der Einführung des EF Systems immer noch so viele dieser Objektive verwendet werden. Die Welt hat sich jedoch seit der Entwicklung des EF-Bajonetts sehr verändert. Bildverarbeitung hat sich verändert. Canon hat sich nicht nur die heutigen, sondern auch die künftigen Objektivanforderungen angesehen und innovative Technologien und hochmoderne optische Konstruktionen genutzt, um neue, leistungsstärkere Objektivversionen zu entwickeln. So hast du noch mehr Möglichkeiten beim Aufnehmen von Fotos, aber vor allem auch beim Drehen von Videos. Canon entwickelt eine Reihe von Objektiven, die mehr leisten können, damit du mehr leisten kannst.

Verfasst von Mike Burnhill


Ähnliche Artikel

  • Pro RF versus EF lenses

    ARTIKEL

    Canon RF oder EF Objektiv: Für welches solltest du dich entscheiden?

    Für den Reisefotografen Joel Santos macht das Canon EOS R System einen großen Unterschied, doch die Kombination von EF und RF Objektiven erweitert seinen kreativen Horizont. Er erklärt, warum...

  • ARTIKEL

    Was macht RF-Objektive perfekt für Videos?

    Finden Sie heraus, warum das einzigartige Design, die Auflösungsleistung und die innovativen Komponenten von RF-Objektiven diese Werkzeuge für Filmemacher so perfekt machen.

  • Eine Schwarzweißaufnahme eines Boxers beim Ausführen eines Faustschlags.

    ARTIKEL

    Spiegellose Vollformatkamera oder Vollformat-DSLR

    Einer der erfahrensten Actionfotografen weltweit, Richard Walch, vergleicht die Eigenschaften der EOS R5 und EOS-1D X Mark III Kameras.

  • ARTIKEL

    Entwicklung der neusten Canon Technologie

    Entdecke dank Einblicken von Mitgliedern der Designteams von Canon die Designkonzepte und Technologie hinter der neusten Canon Ausrüstung.

  • Newsletter sichern

    Hier klicken, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.