A Canon EOS C300 Mark III cinema camera with a CN-E85mm T1.3 L F Cine Prime lens.
Die Canon EOS C300 Mark III verfügt über den neuen Super-35-mm-4K-CMOS-Sensor von Canon mit innovativer Dual Gain Output Technologie (DGO-Technologie), mit der du Bilder mit einem größeren Dynamikumfang und weniger Rauschen aufnehmen kannst.

Das ist die Zukunft des Filmemachens. Mit hervorragender Farbe und weitem Dynamikumfang, besonders geringer Lichtempfindlichkeit, hohen Bildraten und interner Cinema RAW Light-Aufnahme liefert die Canon EOS C300 Mark III die nächste Generation der Cinema EOS Bildqualität.

Das neueste Modell der Cinema EOS Kameraserie von Canon verfügt über den neu entwickelten Super-35-mm-4K-CMOS-Sensor von Canon und bietet einen Dynamikumfang mit mehr als 16 Stufen, professionelle Codecs und das gleiche kompakte, modulare Gehäuse wie die Canon EOS C500 Mark II.

The body of a Canon EOS C300 Mark III cinema camera.
Zusätzlich zum Standard-EF-Bajonett unterstützt die Canon EOS C300 Mark III austauschbare Objektivhalterungen für verschiedene Projektanforderungen: ein EF Cinema Lock Mount (CM-V1) wie im Bild oder das PL-Bajonett (PM-V1) nach Industriestandard.
Canon Professional Services

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services (CPS) zu erhalten.

Neuer, bahnbrechender Sensor für die HDR-Ära

Die Canon EOS C300 Mark III ist die erste Kamera des Cinema EOS Systems, die mit dem Dual Gain Output Sensor (DGO) von Canon ausgestattet ist. Das bedeutet, dass sie Bilder mit einem größeren Dynamikumfang und weniger Rauschen aufnehmen kann, wodurch sie sich ideal für HDR-Aufnahmen eignet. Mit einer hervorragenden Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen und einer maximalen ISO-Einstellung von ISO 102400 ermöglicht die Canon EOS C300 Mark III Filmemachern auch unter schwierigsten Lichtverhältnissen die Aufnahme von beeindruckendem, nuanciertem Filmmaterial in Kinoqualität.

Das große, native Farbspektrum des Sensors übertrifft die aktuellen Kinostandards, darunter ITU-R BT.2020 und DCI-P3, wodurch die Canon EOS C300 Mark III natürliche Hauttöne erzielt und gleichzeitig mehr Freiheit beim Colorgrading in HDR-Produktionen bietet.

A Canon EOS C300 Mark III cinema camera fitted with a Cine Servo lens, an EU-V2 expansion unit and an LCD.
Die Canon EOS C300 Mark III weist die gleiche robuste Bauweise auf und besitzt das gleiche solide Gehäuse aus Magnesiumlegierung wie die Canon EOS C500 Mark II.
Canon EOS C300 Mark III: six key features and innovations

Canon EOS C300 Mark III: sechs wichtige Eigenschaften und Innovationen

Kleiner Körper, große neue Sensorinnovation – entdecke, wie die neueste Canon Super 35 mm Cinema EOS Kamera alles verändert

Atemberaubende 4K-Bildqualität mit bis zu 120p

Mit dem kürzlich entwickelten DIGIC DV7-Bildprozessor kann die Canon EOS C300 Mark III 4K-Dateien mit hoher Bitrate intern kontinuierlich mit bis zu 120 B/s und im 2K-Modus (Crop) mit bis zu 180 B/s aufzeichnen. Aufnahmen mit hoher Bildwiederholrate ermöglichen Zeitlupeneffekte, die einen alltäglichen Moment in ein wahrhaft unvergessliches Bild verwandeln.

Die Canon EOS C300 Mark III ermöglicht kreative Freiheit und optimale Kontrolle über die Bildqualität. Sie kann 4K-RAW intern in 12-Bit oder 10-Bit aufnehmen und auf zwei schnellen CFexpress-Karten im Cinema RAW Light-Format von Canon aufzeichnen. Dies ermöglicht nicht nur, eine Reihe technischer Entscheidungen nachträglich zu treffen. Mit dem innovativen Format von Canon, das nur 20 bis 30 % des Speicherplatzes einer Standard-Cinema-4K-RAW-Datei benötigt, lassen sich auch die Probleme beim Speichern und Übertragen von RAW-Formaten meistern.

Die Canon EOS C300 Mark III kann intern auch 4K 4:2:2 10-Bit XF-AVC aufnehmen. Das XF-AVC-Format von Canon wird umfassend durch branchenführende Software unterstützt und nutzt die MPEG-4 AVC/H.264-Videokomprimierung. Es unterstützt sowohl All-Intra als auch Long-GOP mit höherer Komprimierung, das für lange, kontinuierliche Aufnahmen optimiert ist. Außerdem können XF-AVC-Proxys auf einer internen SD-Karte gespeichert werden.

A Canon EOS C300 Mark III cinema camera fitted with an EU-V2 expansion unit and a Cine Zoom lens.
Die Canon EOS C300 Mark III ist eine im hohen Maße erweiterbare und vielseitige Filmkamera – optionale Erweiterungseinheiten wie das EU-V2 ermöglichen die Konfiguration für eine Vielzahl von Produktionsanforderungen.

Modular und vielseitig

Die Canon EOS C300 Mark III verfügt über den beliebten Dual Pixel CMOS AF von Canon, dessen natürlicher Autofokus so ähnlich ist wie der Fokus, den ein Kameraassistent herstellen würde, sowie über hochpräzise Funktionen für Gesichtserkennungs-AF und Autofokus mit Nachführung. Damit können einzelne Bediener oder kleine Teams den Moment erfassen, ohne sich Sorgen über den Fokus zu machen.

Das Gehäuse der Canon EOS C300 Mark III basiert auf der kompakten und modularen Canon EOS C500 Mark II, und die funktionalen Vorteile der Kameras ähneln sich, beispielsweise hinsichtlich Langlebigkeit und der beeindruckenden Handhabung. Sie teilen außerdem das gleiche umfangreiche Zubehörangebot, sodass sich die Canon EOS C300 Mark III problemlos an verschiedene Aufnahmesituationen anpassen lässt.

Die Canon EOS C300 Mark III wird mit dem Standard-EF-Bajonett geliefert, wodurch sie mit mehr als 90 aktuellen EF- und Cinema-EF-Objektiven kompatibel ist. Es ist aber auch möglich, das EF Cinema Lock Mount (CM-V1) mit Hebelverriegelung oder das PL-Bajonett (PM-V1) nach Industriestandard zu montieren – ebenso können die Objektivhalterungen vom Benutzer ausgetauscht werden, was maximale Vielseitigkeit ermöglicht.

A Canon CN10x25 IAS S (CINE-SERVO 25-250mm) lens.
Ein integrierter 1,5x-Extender am CN10x25 IAS S Objektiv verlängert die Brennweite auf beeindruckende 375 mm.

Ein vielseitiges, neues CINE-SERVO-Objektiv

Das neue Canon CN10x25 IAS S (CINE-SERVO 25-250 mm) Objektiv bietet Filmemachern und Rundfunkbetreibern, die große S35-Digitalkameras verwenden, ein äußerst vielseitiges Sortiment mit einer 10-fachen Zoomvergrößerung in einem kompakten und leichten Design (3,1 kg).

In Größe und Gewicht dem Objektiv CN7Xx17 KAS S (CINE-SERVO 17-120 mm) ähnlich, verfügt das CN10x25 IAS S über einen integrierten 1,5x-Extender, der die Brennweite auf 375 mm bringt. Da der Extender die optische Bildgröße des Objektivs vergrößert, ist das Objektiv auch mit 35-mm-Vollbild-Sensorkameras kompatibel, wodurch sich die Anwendungsmöglichkeiten des Objektivs vervielfältigen.

Mit seiner hohen optischen Leistung ist das CN10x25 IAS S (CINE-SERVO 25-250 mm) vollständig 8K-fähig. Mit seiner 11-Lamellen-Irisblende, die einen verbesserten Übergang zu Bereichen mit unscharfem Fokus ermöglicht, schafft es neben dem warmen Farbton, für den die Cinema-Objektive von Canon bekannt sind, eine kinoartige Nuance. Es hat außerdem eine herausnehmbare Antriebseinheit, die es dem Benutzer ermöglicht, zwischen vollständig manuellem Betrieb und vollem/halbem Servo-Betrieb zu wechseln, um verschiedene Produktionsanforderungen bei Kino- und Fernsehanwendungen zu erfüllen.

Das Objektiv CN10x25 IAS S (CINE-SERVO 25-250 mm) wird im Juli 2020 erwartet und sowohl mit EF- als auch PL-Bajonetten erhältlich sein, die auch in autorisierten Serviceeinrichtungen von Canon ausgetauscht werden können, um zusätzliche Flexibilität zu bieten.

Das Objektiv ist mit einer Vielzahl von Funktionen zur Kommunikation über das Objektiv ausgestattet, z. B. dem EF-Objektiv-Kommunikationsprotokoll (EF-Bajonett), Cooke /i-Technologie (PL-Bajonett), einer mit Sendestandards konformen, seriellen 12-poligen-Kommunikation und einer hochpräzisen, 20-poligen Positionsdatenausgabe für virtuelle Anwendungen, mit der es sich nahtlos in jeden Workflow integrieren lässt.

Canon EOS C300 Mark III: wichtigste Eigenschaften

  • Neuer Super-35-mm-Sensor mit Dual Gain Output (DGO) für Dynamikumfang mit mehr als 16 Stufen
  • Verschiedene Aufnahmeformate: 4K Cinema RAW Light oder XF-AVC 4:2:2 10-Bit All-Intra/Long-GOP
  • Hohe Bildraten einschließlich kontinuierlicher Aufzeichnung mit bis zu 120 B/s bei 4K Cinema RAW Light und XF-AVC, 180 B/s bei 2K (Crop)
  • ISO-Bereich von 100 bis 102400 im erweiterten Modus plus ND-Filter mit bis zu 10 Stufen
  • Dual Pixel CMOS AF sowie hochpräziser Gesichtserkennungs-AF und AF-Nachführung
  • Kompaktes, vielseitiges modulares Design; leicht und erweiterbar

Verfasser Kevin Carter


Ähnliche Artikel

Alle anzeigen

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.

Jetzt registrieren