SPORT UND ACTION

Auf Zack: Streetball mit der Canon EOS R5 fotografieren

Die Fotografin und Filmemacherin Raisa Abal verrät, wie sie dank der Hochgeschwindigkeitsfunktionen der Canon EOS R5 die geballte Energie dieses beliebten urbanen Sports einfangen konnte.
Ein Mann, der ein ärmelloses schwarzes Oberteil und ein dazu passendes Bandana trägt, dreht einen Basketball lässig auf dem Mittelfinger seiner rechten Hand.

Das abgebildete Streetball-Shooting war nicht nur die erste Erfahrung der Fotografin Raisa Abal mit diesem Sport, sondern auch ihre erste professionelle Erfahrung mit der spiegellosen Canon EOS R5. Die Kamera lieferte eine atemberaubende Kombination aus hoher Geschwindigkeit, hoher Auflösung und innovativen Videospezifikationen. Aufgenommen mit einer Canon EOS R5 mit einem Canon RF 70-200mm F2.8L IS USM Objektiv bei 200 mm, Verschlusszeit 1/800 Sek., Blende 1:3,5 und ISO 400.

Die in Barcelona lebende Fotografin und Filmemacherin Raisa Abal hat sich mit ihren energiegeladenen Bildern aus der Skateboarding-Szene eine große Fangemeinde aufgebaut. Viele davon sind in Dolores zu sehen, einem von ihr mitbegründeten Magazin, das sich an weibliche Skateboarding-Fans richtet. Ihre Motive sind oft in der Luft eingefroren, während sie komplexe Tricks auf dem Skateboard ausüben. Die Szenen selbst wirken zwanglos und zufällig und sind voller Leben.

Obwohl Raisa durchaus darin geübt ist, dynamische Sportarten in einem städtischen Umfeld zu dokumentieren, hatte sie noch nie zuvor ein Streetball-Spiel fotografiert. Um diese schnelle Sportart zum ersten Mal auf Film zu bannen, entschied sie sich für die flinke Canon EOS R5, ein Mitglied der EOS R System-Familie. Die technischen Innovationen der Kamera erlaubten es ihr, Schritt zu halten und mitten im Geschehen zu sein, ohne sich um die Ausrüstung sorgen zu müssen.

Streetball vereint Spieler aus allen Gesellschaftsschichten und wird im Freien gespielt – mit einem lockereren, weniger formalen Ablauf als Basketball. Es ist ein Spiel, bei dem gekonnte Manöver und Stil wichtiger sind als harte und schnelle Regeln. Deshalb ist es selbst für einen Profi schwierig zu fotografieren. „Beim Skateboarding hat man seine Motive unter Kontrolle, und jeder Trickversuch hat einen Rhythmus oder eine Melodie“, erklärt Raisa. „Beim Streetball hingegen konnte ich den Spielverlauf nicht voraussehen. Ich musste mich deshalb sehr schnell bewegen. Nachdem ich mehrere Spiele gesehen hatte, versuchte ich zu erraten, was als Nächstes passieren würde.“

Das Logo des Never Break Your Flow EOS R Systems.

Um dich herum gebaut. Für dich.

Das preisgekrönte EOS R System bietet einen äußerst intuitiven Ansatz für Foto- und Videoaufnahmen – damit kannst du dich ganz auf dein Motiv und dein Handwerk konzentrieren.

Raisa stellte fest, dass ihr die maximale Serienbildgeschwindigkeit der Canon EOS R5 von 20 Bildern pro Sekunde und die präzise KI-gestützte Gesichtserkennung bei ihrer Aufgabe halfen und ihr eine verlässliche Anzahl guter Bilder sowie viele scharfe Ergebnisse lieferten. Anstatt über die technischen Aspekte des Fotografierens nachzudenken, konnte sie sich darauf konzentrieren, die Dynamik der Spieler und den Spielfluss einzufangen.

Eine Fotografin beugt sich leicht vor, um einen Streetball-Spieler, der gerade dabei ist, den Ball zu spielen, auf einem Hartplatz zu fotografieren.

Raisa war es nicht gewohnt, Streetball zu fotografieren. Vor dem Shooting schaute sie sich Online-Videos und Fotos zur Inspiration an. Das half ihr zusammen mit der intelligenten AF-Nachführung der Canon EOS R5 – die auch in der EOS R6 zu finden ist – dabei, Spielzüge vorauszuahnen, sodass sie sich während des Spiels voll auf den Moment konzentrieren konnte.

Schritt halten

Es kann etwas Zeit erfordern, sich auf eine neue Kamera einzustellen. Raisa konnte die EOS R5 dank ihrer ergonomischen Handhabung und intuitiven Bedienung schnell und sicher bedienen. „Sie erinnerte mich ein wenig an die Canon EOS 5D Mark II (jetzt in der neueren Version Canon EOS 5D Mark IV auf dem Markt), an deren Benutzung ich gewöhnt bin. Durch die kompakte Größe war den ganzen Tag über eine bequeme Handhabung möglich.“

Vor dem Fotografieren unterschätzte Raisa die Fähigkeit des elektronischen Suchers (EVF) der EOS R5, mit dem Spiel Schritt zu halten, war jedoch beeindruckt über seine Leistung. „Ich hatte noch nie eine spiegellose Kamera benutzt, habe jedoch die von Freunden ausprobiert. Dabei hatte ich immer das Gefühl, dass ich dem, was ich durch den Sucher sehe, nicht ganz trauen kann, weil es digital ist. Es gibt oft Verzögerungen und ich habe das Gefühl, nicht im Moment zu sein. Aber hier funktionierte alles so schnell. Ich war baff!“

Die Canon EOS R5 baut auf den Innovationen der Canon EOS R auf und ihr optimierter EVF verfügt über eine Bildwiederholfrequenz von 120 B/s – verglichen mit den immer noch beeindruckenden 60 B/s der EOS R. Zusätzlich verfügt sie über eine Auflösung von 5,76 Millionen Bildpunkten, die für ein beeindruckendes Detailreichtum sorgen.

„Streetball-Spieler sind typischerweise schnell und groß. Wenn sie also in die Nähe des Wurfkorbs kamen, sprangen sie sehr hoch“, berichtet Raisa. „Ich folgte dem Spiel direkt durch den Sucher und fand, dass er die Realität wahrheitsgetreu wiedergab.“

Eine Frau geht in die Hocke, um eine Gruppe von Männern zu fotografieren, die zu einem Streetball-Korb hochspringen.

Raisa fotografierte sowohl vom Rand des Spielfelds aus als auch inmitten der Spieler, so dass sie eine Vielzahl von unterschiedlichen Kompositionen einfangen konnte. „Der Ort war unglaublich. Für mich wirkte es fast wie ein Kolosseum“, sagt sie.

A young man sits balanced on an orange ball on the floor of a sports court, his legs drawn up towards him. Around him you can see several other players, blurred as they move.

Raisa usually relies on a fisheye lens in her everyday work with skateboarders, but during the streetball game the RF 24-70mm zoom helped her to capture incredible frame-filling action portraits. Taken on a Canon EOS R5 with a Canon RF 24-70mm F2.8L IS USM lens at 24mm, 1/8 sec, f/4 and ISO200.

Schnell und flexibel

Raisa ist niemand, der lange vom Spielfeldrand aus zusieht. Sie begab sich bald in Aktion, um einzigartige Perspektiven und Blickwinkel einzufangen. „Ich wollte die Spieler aus der Mitte des Geschehens fotografieren und versuchen, ihre Bewegungen einzufangen. Das war schwierig, da das Spiel sehr schnell ist und ich oft zwischen die Spieler geriet.“

Raisa war oft unglaublich nah an ihren Motiven dran, konnte ihre Kompositionen aber dank der flexiblen Canon RF 24-70mm F2.8L IS USM noch im Prozess anpassen. Das umfasste RF „Trinity“ Objektiv bietet höchste Qualität und eine hohe Lichtstärke und erzielt so auch bei wenig Licht hervorragende Ergebnisse. „Das 24-70mm ist eines meiner Lieblingsobjektive, da es eine sehr gute Fokussierung und hohe Helligkeit bietet. Außerdem ist es aufgrund seiner Reichweite sehr vielseitig“, sagt Raisa. „Es ist angenehm, Weitwinkel als Option zu haben und auch über genügend Zoom zu verfügen, falls sich die Bedingungen schnell ändern.“

Die EOS R5 verfügt so wie alle Kameras im Canon EOS R System über das innovative RF-Bajonett, was Raisa Zugang zu einer umfassenden Auswahl professioneller RF-Objektive eröffnete, einschließlich des Canon RF 70-200mm F2.8L IS USM Objektivs. „Während des gesamten Spiels konnte ich problemlos zwischen verschiedenen Objektiven wechseln.“

Hände halten die Rückseite einer Canon EOS R5 Kamera und betrachten das Bild eines Mannes, der mit einem Ball in beiden Händen zu einem Streetball-Korb hochspringt.

Die Canon EOS R5 ist das erste EOS Modell, das 5-GHz-WLAN unterstützt. Diese schnelle Verbindung gab Raisa die Option, sich mit einem Smartphone zu verbinden, um ihre Bilder in Echtzeit mit der Canon Camera Connect App zu durchblättern, zu überprüfen und zu übertragen.

Ein junger Mann mit weit auseinander gestellten Beinen und einem orangefarbenen Baseball in einer Hand begibt sich auf einem Sportplatz in Bereitschaft. Weitere Spieler stehen um ihn herum.

Canons fortschrittliche Dual Pixel CMOS AF II Technologie wurde 2020 in die EOS R5 und EOS R6 integriert und ermöglichte es der Kamera, die Spieler zu erkennen und zu verfolgen, während sie sich auf dem Spielfeld bewegten, und Bilder mit beeindruckender Schärfe und Klarheit zu liefern. Aufgenommen mit einer Canon EOS R5 mit einem Canon RF 24-70mm F2.8L IS USM Objektiv bei 24 mm, Verschlusszeit 1/2500 Sek., Blende 1:4,5 und ISO 500.

Reaktionsschnell und im Moment

Eines der technischen Hauptmerkmale, das die Canon EOS R5 von Raisas gewohnter Canon EOS 5D Mark II unterscheidet, ist ihre Fähigkeit, dank ihres Vollformat-CMOS-Sensors 45-MP-Fotos bei bis zu 20 B/s aufzunehmen. Bei dieser rasanten Sportart war diese Aufnahmegeschwindigkeit von unschätzbarem Wert. Sie ermöglichte es, die großen Spielzüge und die Bewegungen, die sonst vielleicht untergegangen wären, einzufangen.

Die Aufnahme eines Radfahrers in der Luft bildet die Silhouette vor einem rauchig-orangen Hintergrund mit Baum- und Felsensilhouette im Vordergrund.

Die beste Ausrüstung für die Sportfotografie

Die Sportfotografen Jorge Ferrari und Jean-baptiste Liautard verraten uns, welches ihre bevorzugte Ausrüstung ist, um tolle Sportfotos zu machen.

Über die schnelle Serienbildrate der EOS R5 sagt Raisa: „Als ich die erste Serie abfeuerte, dachte ich: ‚Wow, das wird ein Spaß!‘ Für mich drehte sich alles darum, Geschwindigkeit und Stärke zu dokumentieren. Etwas, das die Kraft der Spieler zum Ausdruck brachte.“

Die Deep-learning-KI der EOS R5 hat den Autofokus für Fotografen neu erfunden, die es mit unberechenbaren Motiven zu tun haben. Während des Spiels verließ sich Raisa auf den Modus Gesichtserkennung/Augenerkennung, um die Spieler auch bei hoher Geschwindigkeit erkennen und verfolgen zu können, selbst wenn sie sich von ihr abwandten, um dem Ball zu folgen – dabei blieben die Aufnahmen gestochen scharf. „Stell dir vor, du verfolgst ein Fotomotiv im Laufen, das selbst sehr schnell läuft und springt. Ich habe mich für die Gesichtserkennung entschieden, weil die Spieler ihren Kopf manchmal sehr schnell bewegten. Es war einfach spektakulär.“

Diese außergewöhnlich schnelle AF-Leistung (0,05 Sek.) und die 5.940 AF-Messfelder, die fast den gesamten Bildausschnitt abdecken, ermöglichten es Raisa, sich mit Kreativität auf den Moment zu konzentrieren und sich darauf zu verlassen, dass der Fokus der EOS R5 außergewöhnliche Aufnahmen liefert.

Eine Frau geht in die Hocke, um zwei Männer zu fotografieren, die zu einem Streetball-Korb hochspringen. Der Platz ist dunkel und wird von schwachen Flutlichtern beleuchtet.

Die Canon EOS R5 hat eine in ihrer Klasse führende Fokussierungsgeschwindigkeit von 0,05 Sekunden, die bei Lichtverhältnissen von bis zu -6 LW funktioniert. Während des Streetball-Shootings schwankten die Lichtverhältnisse im Spiel, doch der Autofokus der Kamera hatte keine Probleme damit, die Ziele zu verfolgen.

Sanftere Übergänge und verwacklungsfreie Aufnahmen

Die EOS R5 ist als ultimative hybride Foto- und Videokamera konzipiert und verleiht modernen Content Creators die Möglichkeit, über den Vollformat-Sensor der Kamera bis zu 8K 12-Bit RAW-Aufnahmen mit 30p und 4K Videomaterial mit 120p aufzunehmen.

Während des Streetballspiels konnte Raisa dank der anpassbaren Tasten der EOS R5 nahtlos zwischen den beiden Medien wechseln. „Mit zwei Klicks ist man bereit für die Aufnahme“, sagt sie. „Bei der EOS R5 befindet sich die Aufnahmetaste oben, sodass man zum Aufnehmen und Stoppen einfach den Daumen auf dem Auslöser hält, während man bei geneigtem Bildschirm sehen kann, was man aufnimmt. Das war bequemer als gewöhnlich und lag sehr stabil in der Hand.“

Um die Aufnahmen aus der Hand weiter zu unterstützen und gestochen scharfe Ergebnisse zu erzielen, konnte sich Raisa auf das gehäuseinterne Bildstabilisierungssystem der EOS R5 mit 5 Achsen verlassen, das in Verbindung mit kompatiblen Objektiven einen Schutz gegen Verwacklungen von bis zu 8 Stufen bietet. Das war ein entscheidender Vorteil, da das Wetter trüb war. Raisa musste jedoch keine Kompromisse bei der Bildqualität eingehen, indem sie einen zu hohen ISO-Wert einstellte. „Es war ein sehr grauer Tag, und wir hatten Scheinwerfer, die das Sonnenlicht simulierten – das Licht war also ziemlich schwach. Im manuellen Belichtungsmodus habe ich den ISO-Wert auf höchstens 200 eingestellt.“

Irgendwann wechselte das Wetter von grau zu regnerisch. Dank des wetterfesten Magnesiumgehäuses der EOS R5 konnte das Spiel, und somit das Fotografieren, weitergehen. „Das Kameragehäuse und die Objektive waren, wie man es von Canon gewöhnt ist, spektakulär und sehr solide“, fasst Raisa zusammen.

Verfasst von Lauren Scott


Ähnliche Artikel

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.