AUSRÜSTUNG

Neue Profi-Videoprodukte für die Broadcaster der nächsten Generation

Von der PTZ-Flaggschiffkamera bis zum 27-Zoll-Referenzmonitor: Erfahre, wie die neuesten Canon Produkte die steigende Nachfrage nach hochwertigen Live-Produktionen und Livestreaming erfüllen.
Eine schwarze Canon CR-N700 PTZ-Kamera

Die CR-N700 wurde für High-End-Broadcasting, TV-Studios und Live-Events entwickelt und ist die neueste Ergänzung der Canon PTZ-Kameraserie.

Von Musikkonzerten und internationalen Sportereignissen bis hin zu Reality-TV-Shows und 24-Stunden-Nachrichtenübertragungen – die Nachfrage nach Live-Produktionen und Livestreaming boomt. Das Publikum erwartet jetzt auch, dass das Filmmaterial dabei von höchster Qualität ist – oft 4K und HDR.

„Canon revolutioniert die Live-Produktion“, sagt Matthew Koshy, Product Marketing Specialist bei Canon Europe. „Wir haben jetzt unglaubliche Produkte, angefangen bei Streaming-Camcordern, die jeder bedienen kann, bis hin zu Premium-Lösungen für den High-End-Broadcast-Markt.“

Werfen wir einen Blick auf die Neuerungen im Canon Imaging-Ökosystem.

Canon CR-N700 PTZ-Kamera
Canon XA75/XA70 und XA65/XA60 Camcorder
Canon EU-V3 Erweiterungseinheit
Canon CN8x15 IAS S E1/P1 Cine Servo Objektiv
Canon DP-V2730 Referenzmonitor
Firmware-Updates

Eine Canon CR-N700 PTZ-Kamera, die auf einer Schiene montiert ist, um den Auftritt einer Band zu filmen.

Die CR-N700 verfügt über Dual Pixel CMOS AF für eine gleichmäßige, leistungsstarke Fokusnachführung und ist die erste PTZ-Kamera mit dem intelligenten Autofokussystem EOS iTR AFX von Canon, das sicherstellt, dass der Kopf des Motivs auch dann scharf gestellt bleibt, wenn das Gesicht von der Kamera abgewendet ist.

Das Flaggschiff der PTZ-Kameras: Canon CR-N700

Seit der Einführung von ferngesteuerten PTZ-Kameras (Pan-Tilt-Zoom) ist die Qualität der Live-Übertragung von Veranstaltungen sprunghaft angestiegen. Wir haben uns daran gewöhnt, Sendematerial zu sehen, das mit konventionellen Kameras nicht aufgenommen werden kann, wie z.B. die diskreten Aufnahmen für Reality-TV-Shows. Mit einem PTZ-Setup zum Livestreaming muss man weniger Personen zum Erstellen der Inhalte einsetzen, und man kann mehrere Kameras gleichzeitig steuern, was sich auch ideal für den Einsatz in Unternehmen, Hochschulen und Gotteshäusern eignet.

Das neueste Mitglied der Canon PTZ-Kamerafamilie wurde speziell für den Einsatz in Innenräumen entwickelt. Es arbeitet mit einem DIGIC DV7-Prozessor und verfügt über einen großen 1,0-Zoll-Typ 4K UHD CMOS-Sensor, der eine geringe Schärfentiefe für einen kinoreifen Look bietet.

Als erste Innenraum-PTZ-Kamera mit 12G-SDI-Ausgang, kann die Canon CR-N700 in 4K 60p mit 10 Bit 4:2:2 streamen – für eine beeindruckende Qualität und Farbtreue, selbst bei schwachem Licht. Zudem zeichnet die Kamera HLG oder PQ HDR auf, die sich schnell zum Industriestandard entwickeln. Ein neuer Nachtmodus ermöglicht das Streamen von außergewöhnlich detailreichen Aufnahmen auch aus schwach beleuchteten Räumen, was besonders für das Reality-TV ein wichtiger Vorteil ist.

Ein Techniker mit weißen Handschuhen reinigt den Sensor einer Canon Kamera.

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services zu erhalten.

Die CR-N700 ist mit dem Canon eigenen XC Protocol kompatibel und kann daher mit Cinema EOS und XF Produkten verwendet werden, um dem Filmmaterial denselben Kino-Look zu verleihen. Benutzerdefinierte Bildeinstellungen – einschließlich Canon Log 3 und Wide DR für einen maximalen Dynamikumfang – und benutzerdefinierte LUTs machen es einfach, den Look auf andere Canon Kameras abzugleichen. Darüber hinaus unterstützt sie alle gängigen IP-Protokolle für eine einfache Integration in Arbeitsabläufe von Drittanbietern.

Für höchste Tonqualität stehen zwei XLR-Eingänge zur Verfügung, und ein Power-over-Ethernet-Anschluss (PoE++) ermöglicht die gleichzeitige Übertragung von Daten und Strom über ein einziges Ethernet-Kabel. Die CR-N700 ist außerdem mit dem Canon Controller RC-IP100 kompatibel, der Canon Remote Camera Control Application sowie ausgewählten Tools von Drittanbietern für eine einfache und präzise Fernsteuerung.

„Die CR-N700 passt in die unterschiedlichsten Streaming-Systeme, die in der Broadcast-Branche verwendet werden, und ist damit eine unglaubliche Qualitätssteigerung“, sagt Matthew.

Der 15fach optische Zoom bietet einen großen Brennweitenbereich von 25,5 bis 382,5 mm (äquivalent KB-Vollformat), der mit dem Advanced Zoom ohne sichtbare Einbußen bei der Bildqualität verdoppelt werden kann. Darüber hinaus ermöglicht eine neue Ausschnitts-Funktion die gleichzeitige Ausgabe von zwei Versionen eines Bildes, z.B. eine Vollbild-Weitwinkelaufnahme und einen Ausschnitt, damit man für eine sofortige Nahaufnahme ganz einfach zwischen den beiden Versionen wechseln kann.

Ein Mann filmt eine Nachrichtensendung mit einem XA75 Camcorder.

Die XA75/ XA70 und XA65/ XA60 Camcorder, zu denen auch die XA75 (Bild) gehört, sind ideal für die Nachrichten-Berichterstattung und TV-Dokumentationen, können aber auch für Sicherheitszwecke und in Gotteshäusern eingesetzt werden.

Das LC-Display eines XA75 Camcorders.

Das größere 3,5-Zoll-Display ist ideal für das schnelle und präzise Fokussieren – du berührst einfach nur den gewünschten AF-Punkt. AF mit Gesichtserkennung und Nachführung sind ebenfalls verfügbar.

Canon XA75/XA70 und XA65/XA60 Camcorder

Aufbauend auf dem Erfolg der aktuellen Canon Camcorder-Serie, die von Profis und Video-Begeisterten von der Nachrichten-Berichterstattung bis zu Videokonferenz eingesetzt werden, bieten die XA75/XA70 und XA65/XA60 Camcorder erhebliche Vorteile für ein noch effizienteres Live-Streaming und mehr.

Beide Serien sind so konzipiert, dass sie sich nahtlos in ein Live-Video-Produktionssystem einfügen. Sie verfügen über ein benutzerdefiniertes Bildmenü, mit dem die Bildeinstellungen für eine enge Farbabstimmung präzise eingestellt werden.

XA75 und XA70 arbeiten mit einem 1,0-Zoll-Typ Sensor und einem leistungsstarken Objektiv mit 15fach optischem Zoom. Damit liefern sie selbst bei wenig Licht beeindruckende Ergebnisse. Zur Auswahl stehen das hochdetaillierte XF-AVC- sowie das MP4-Format, die auf zwei SD-Karten mit bis zu 150 Mbit/s in 8 Bit 4:2:0 aufgezeichnet werden. Die Camcorder bieten Canon Log 3 Gamma und Wide DR, um den Dynamikumfang bei wenig Licht zu maximieren, sowie ein größeres und höher auflösendes 3,5-Zoll-Touchscreen-LCD und einen elektronischen Sucher (EVF), mit denen die Bildeinstellungen jederzeit live überprüft werden können. Die Camcorder verfügen außerdem über einen integrierten IBIS und zwei professionelle XLR-Eingänge am oberen Griff für hochwertige Tonaufnahmen. Das Dual Pixel CMOS AF System von Canon sorgt dafür, dass alles im Fokus bleibt, und eine OSD-Aufnahmefunktion (On-Screen-Display) ermöglicht die Einbettung von Zeit- und Datumsstempel in das Filmmaterial.

Ein USB-C-Ausgang ermöglicht das einfache Streaming per Windows- oder Mac-Computer mit beliebten und einfachen UVC-Technologien. Die XA75 verfügt außerdem über einen 3G-SDI-Ausgang, der sich in die Workflows von Fernsehsendern und Live-Events einfügt.

Die gleiche UVC-Streaming-Technologie über USB-C – sowie größere EVFs und LCD-Touchscreens – finden sich auch in den 4K-Modellen derXA65/XA60 Serie, die über einen kleineren 1/2,3-Zoll-Typ CMOS-Sensor verfügen.

Ein leistungsstarker 20fach optischer Zoom sorgt für eine noch größere Reichweite des Objektivs. Außerdem bieten die Camcorder 5-Achsen-Bildstabilisierung und Hybrid CMOS AF III. Sowohl die XA65 als auch die XA60 ermöglichen die Aufzeichnung im XF-AVC- und MP4-Format auf zwei SD-Karten und verfügen über zwei XLR-Eingänge an der Oberseite zur 4-Kanal-Tonaufzeichnung. Die XA65 bietet zudem einen 3G-SDI Ausgang.

Ein Canon LEGRIA HF G70 Camcorder.

Die LEGRIA HF G70 ist zwar unglaublich kompakt, liefert aber eine hervorragende Bildqualität. „Sie ist sogar für sehr hochwertige Videokonferenzen geeignet“, sagt Paul Atkinson, Product Specialist bei Canon Europe.

Für Video-Begeisterte und Firmenkunden, die Streaming-Funktionen und Canon Bildqualität in einem kompakteren Paket wünschen, bietet die LEGRIA HF G70 MP4-Videos mit 2-Kanal-Tonaufnahmen und hat obendrein keinen oberen Griff, der bei den typischen Einsatzbereichen dieses Camcorders ohnehin nicht benötigt wird.

„Die LEGRIA HF G70 arbeitet mit dem gleichen Sensor wie die professionellen Modelle XA65 und XA60. Das ist ideal für die Maximierung der Schärfentiefe, um sicherzustellen, dass ein Großteil des Bildes so scharf wie möglich ist“, erklärt Paul Atkinson, Product Specialist bei Canon Europe.

„Wenn eine geringe Schärfentiefe erforderlich ist, sind die Modelle XA75/XA70 perfekt. Canon hat alle Voraussetzungen für ein unkompliziertes Streaming mit einer ganzen Reihe von Kameras geschaffen.“

A EU-V3 expansion module mounted on a Canon EOS C300 Mark III camera with a CN8x15 IAS S E1/P1 Cine Servo lens.

"The EU-V3 is designed to work perfectly with the CN8x15 IAS S E1/P1 Cine Servo lens, which offers a wide-angle to telephoto capability that can cover Super 35mm sensors, as well as full-frame sensors via the built-in 1.5x extender," explains Canon Europe Product Marketing Specialist Jack Adair.

Die Möglichkeiten bei Live-Produktionen erweitern: Canon EU-V3

Die Erweiterungseinheit EU-V3 wurde für professionelle Live-Produktionen mit mehreren Kameras entwickelt und erweitert den Funktionsumfang von Canon EOS C300 Mark III und EOS C500 Mark II um neue Hardware- und Software-Funktionen, die Live-Broadcast-Workflows unterstützen.

Zu diesen Funktionen gehören SDI-Return zur Überwachung der endgültigen Übertragung über die Ausgänge des Kameragehäuses sowie ein Tally-Licht, das von Grün bei der Vorschau auf Rot umschaltet, wenn die Übertragung beginnt. Die Erweiterungseinheit bietet außerdem eine 12-polige Objektivkommunikation für Cine Servo und Broadcast-Objektive, Ethernet-Anschlüsse für die Fernsteuerung sowie die Unterstützung des Canon XC Protocol.

Darüber hinaus ermöglicht die neue Fokuspositionsanzeige die visuelle Überwachung und manuelle Registrierung der Fokuspositionen bei kompatiblen Cine-Servo, Compact Cine Servo und Broadcast-Objektiven, was eine noch detailliertere Kontrolle des Bildes ermöglicht.

Seitenansicht eines Canon CN8x15 IAS S E1/P1 Cine Servo Objektivs.

Der Brennweitenbereich des CN8x15 IAS S E1/P1 von 15-120mm (8fach), der durch den eingebauten 1,5x Extender auf 22,5-180mm erweitert werden kann, macht dieses Objektiv ideal für Live-Produktionen und kreative Filmaufnahmen.

Ein Canon CN8x15 IAS S E1/P1 Cine Servo Objektiv mit Streulichtblende.

Das Objektiv liefert nicht nur den typischen Kino-Look bei einer Auflösung bis 8K, sondern verfügt auch über eine 11-Lamellen-Irisblende für ein sanftes Bokeh.

Mit Weitblick: das Canon CN8x15 IAS S E1/P1

Der wachsende Trend zu immersiven, kinoreifen Aufnahmen für Live- und aufgezeichnete TV-Produktionen hat zur Entwicklung des Canon CN8x15 IAS S E1/P1 geführt, einem flexiblen Cine Servo Objektiv, das einen weiten Bildwinkel und einen leistungsstarken 8fach optischen Zoom bietet.

Als Objektiv mit dem größten Weitwinkel der Cine Servo Reihe deckt das 15-120mm-Objektiv den Super 35mm-Sensor von Kameras wie der Canon EOS C300 Mark III und EOS C70 ab, kann aber auch mit dem integrierten 1,5x Extender, der die Brennweite auf 22,5-180mm verlängert, an Vollformatsensoren verwendet werden.

Das CN8x15 IAS S E1/P1 liefert eine herausragende Abbildungsqualität sowohl für 4K- als auch für 8K-Produktionen und liefert wie alle Objektive der Cine Serie von Canon dieselben natürlichen Farben.

Die abnehmbare Zoomgriff, das wechselbare EF/PL Bajonett (der Service zum Wechseln des Bajonetts wird im autorisierten Canon Service Center angeboten; es können Gebühren anfallen) und die Fokussiermechanismen, die für die meisten Zubehörteile und Halterungen von Drittanbietern geeignet sind, ermöglichen die Anpassung des Objektivs an individuelle Arbeitsabläufe. Das Objektiv unterstützt auch virtuelle Systeme mit dem 16-Bit-Encoder von Canon und der Cooke /i Technology sowie die ZEISS eXtended Data-Kommunikation (PL Bajonett) für die präzise Aufzeichnung von Objektiv-Metadaten für die Postproduktion.

„Dieses Objektiv ist ein Arbeitstier, das uns viele Jahre lang bei einer Vielzahl von Anwendungen gute Dienste leisten wird“, sagt Jack.

Eine großer schwarzer Referenzmonitor, auf dem zwei Männer an einer Bar zu sehen sind.

Der leistungsstarke und vielseitige DP-V2730 ist ideal für Live-Übertragungen und bei der Postproduktion. Er ist der erste 27-Zoll-High-Fidelity-Referenzmonitor, der die Nutzung aller preisgekrönten Monitoring-Tools von Canon ermöglicht.

The ports on the Canon DP-V2730 reference display.

With four 12G-SDI inputs, HDMI and a multi-function SDI, the DP-V2730 offers simultaneous SDI and HDMI viewing and will be upgradeable to become an SDI switcher – ideal for multi-cam productions.

Das ganze Bild auf einen Blick: Canon DP-V2730

Der 18-Zoll-Referenzmonitor DP-V1830 von Canon war bei der Markteinführung dank seiner überragenden Farbtreue und einer Leuchtdichte bis 1.000 cd/m² über den gesamten Bildschirm sofort ein Erfolg.

Der Monitor ist vollständig kompatibel mit internationalen Standards in Bezug auf Helligkeitskriterien, HDR PQ für das Kino und HLG für Live-Sportübertragungen sowie mit der Dolby Vision-Zertifizierung. Die fortschrittlichen integrierten Tools des Monitors, die bei schwierigen HDR-Belichtungen helfen – einschließlich HDR-Waveform, RGB-Parade, HDR-Falschfarben, Pixelwert-Checker und Bildleuchtdichte – revolutionieren die kritische Belichtungsmessung und nehmen so manche Sorge aus der Live-Event-Übertragung.

Als Antwort auf die Nachfrage nach einem größeren Referenzmonitor hat Canon den DP-V2730 auf den Markt gebracht, der die gleiche leistungsstarke Verarbeitungsplattform wie der DP-V1830 nutzt, aber mit einem 27-Zoll-Bildschirm ausgestattet ist.

„Der DP-V2730 hat die perfekte Größe“, sagt Canon Europe Product Specialist Aron Randhawa. „Er ist genau das, was High-End-Anwender brauchen, um die Anforderungen von 4K und HDR ohne Kompromisse bei Helligkeit und Farbe zu erfüllen. Helle Bildbereiche werden sehr hell dargestellt und die dunklen sehr dunkel, so dass ein hervorragender Kontrast entsteht. Die Detaildarstellung ist einfach unglaublich.“

Ein Canon XF605 Camcorder auf einem Schreibtisch.

Der Ton ist ein wichtiger Faktor bei Live-Übertragungen und -Streaming. Ein Firmware-Update bringt ein verbessertes 4-Kanal-Monitoring für die Canon XF605 (Bild), die EOS C300 Mark III und die EOS C500 Mark II.

Stärkung bestehender Produkte

Die Canon XF605 hat sich dank der atemberaubenden Bildqualität, der Benutzerfreundlichkeit und der Flexibilität schnell als bedeutender 4K-Camcorder in Broadcast-Qualität etabliert. In der sich schnell verändernden Welt des Livestreaming und jetzt auch der Cloud-Bearbeitung erwarten die Nutzer einfach mehr. Canon hat eine Reihe von Verbesserungen vorgenommen, um diese führende professionelle Videokamera noch besser zu machen.

Das Firmware-Update für die XF605 umfasst einen Gesichtserkennungs-AF bei Zeitlupen- und Zeitraffer-Aufnahmen, die Möglichkeit zur Aufnahme im Hochformat, eine 4-Kanal Audiopegelanzeige und eine neue Option für konfigurierbare Tasten.

Die größten Änderungen betreffen jedoch das Livestreaming und die Codec-Auswahl. Die Unterstützung des Canon XC Protocol, wie es in den PTZ-Kameras und nun auch in Canon EOS C300 Mark III und EOS C500 Mark II zu finden ist, bietet Kompatibilität mit dem gesamten Canon Streaming-Angebot, einschließlich des Canon Controllers RC-IP100. Das Update führt auch die Unterstützung für die höherwertige 4K ALL-I-Aufnahme sowie Long GOP ein.

Ein Canon CR-N500 PTZ Kamera-Setup mit dem eine Live-Musikaufführung gefilmt werden soll. Auf der Bühne im Hintergrund befindet sich ein Keyboardspieler.

Was macht eine gute Live-Streaming Kamera aus?

Von SDI- zu IP-Streaming über das XC Protocol bis zu den XLR-Anschlüssen – die fünf wichtigsten Funktionen von Canon Kameras, die dir dabei helfen, dein Live-Streaming zum Erfolg zu machen.

„Der ALL-I-Codec liefert weniger komprimierte Dateien für Videos mit höherer Qualität und bietet den Nutzern eine größere Auswahl an Videokompressionen und Dateigrößen, was für die professionelle Nachbearbeitung von Vorteil ist“, erklärt Paul.

Die Firmware-Updates für die Canon EOS C300 Mark III und die EOS C500 Mark II enthalten außerdem Unterstützung für das Canon XC Protocol, eine 4-Kanal-Audiopegelanzeige und Gesichtserkennungs-AF bei Zeitlupen und Zeitrafferaufnahmen.

Das Update wurde entwickelt, um die Fähigkeiten dieser Kameras für Live-, Kino- und Dokumentarfilmproduktionen noch weiter zu verbessern. Es bietet außerdem Unterstützung für schnellere VPG400 CFexpress-Karten und Kompatibilität mit den neuesten Flex Zoom Objektiven und dem CN8x15 IAS S E1/P1 sowie den AF bei Aufnahmen mit 100p oder 120p.

Es ist ganz einfach, das neueste Firmware-Update von Canon herunterzuladen – im Support-Bereich der Website von Canon musst du nur im Pop-up-Fenster das gewünschte Produkt auswählen, und schon geht es los.

Diese beeindruckende Palette an neuen Produkten für die Live-Produktion sowie Updates, mit denen du noch mehr aus den bestehenden Produkten herausholen kannst, zeigen das Engagement von Canon, hochwertige Übertragungen und Livestreaming einfacher denn je zu machen. Für viele mag es eine schöne neue Welt sein, aber Canon ist weiterhin innovativ und wegweisend auf dem Weg in eine umfassend vernetzte Multimedia-Zukunft.

Verfasser Adam Duckworth


Gerelateerde artikelen

Holen Sie sich den Newsletter

Klicken Sie hier, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.