HYBRID

Canon EOS R8: Die Vollformat-Challenge „im Herzen von Paris“

Content Creatorin Alexandra Andreeva nahm die Vollformatkamera Canon EOS R8 mit nach Paris, um zum Test der spiegellosen Hybridkamera vier Foto- und Videoherausforderungen zu bewältigen, welche die Nachhaltigkeit der Stadt zelebrieren – und ihre eigenen Fähigkeiten auf dem Weg zum Vollformat erweitern sollten.
Alexandra Andreeva steht mit einer Canon EOS R8 in der Hand vor einem großen, unscharfen Gebäude im Hintergrund.

Die Content Creatorin Alexandra Andreeva arbeitet normalerweise mit eine älteren DSLR mit APS-C-Sensor. Daher nahm sie gerne die Gelegenheit wahr, auf Vollformat umzusteigen und ihre Kreativität mit der spiegellosen Hybridkamera Canon EOS R8 unter Beweis zu stellen.

Alexandra Andreeva ist ausgebildete Ärztin und angehende Herzchirurgin, die die Fotografie als Ausgleich zu ihrem Berufsalltag genießt – obwohl sie auch chirurgische Eingriffe mit der Kamera dokumentiert. Sie war die erste Content Creatorin, die mit der EOS R8, der neuesten spiegellosen Hybridkamera von Canon, fotografieren konnte.

Für ihre persönliche Arbeit verwendet Alexandra sonst eine ältere Canon APS-C-DSLR, die sie liebt. „Wenn man sich an eine Kamera gewöhnt hat, weiß man ganz genau, welche Einstellungen man wählen muss, damit das Bild genau so aussieht, wie man es sich vorstellt“, sagt sie. „Allerdings kann der Crop-Faktor des APS-C-Sensors in einigen Bereichen auch eine Einschränkung sein.“

Was würde es also für Alexandra bedeuten, wenn diese Einschränkungen wegfallen? Um die Möglichkeiten einer modernen spiegellosen Vollformatkamera zu erkunden, testete sie die EOS R8 bei einem Shooting in Paris und stellte sich dabei einer Reihe von Foto- und Video-Challenges, die ihr Canon Ambassador Martin Bissig mit auf den Weg gegeben hat.

Canon EOS R8 Challenge 1: Arbeite mit geringer Schärfentiefe

Bei ihrem ersten Auftrag wollte Martin, dass Alexandra die kreativen Möglichkeiten von Aufnahmen mit geringer Schärfentiefe erkundet. Alexandra war mit einem Canon RF 50mm F1.8 STM Objektiv ausgestattet, das in Verbindung mit dem Vollformatsensor der EOS R8 bei voller Blendenöffnung einen sehr kleinen Bereich fokussieren kann und dem Rest des Bildes eine weiche, kissenartige Unschärfe verleiht.

Der Schauplatz für diese Challenge war ein städtischer Dachgarten, wo Alexandra die Gärtner bei der Pflege der Pflanzen fotografierte. „Ihr Ziel ist, das Obst und Gemüse nur an Restaurants in der Umgebung zu liefern, was sehr umweltfreundlich und nachhaltig ist“, sagt sie.

Der fortschrittliche AF mit Augenerkennung der EOS R8 ist eine echte Hilfe bei Aufnahmen mit maximaler Blendenöffnung. „Wenn man mit einer so geringen Schärfentiefe fotografiert, muss der Fokus immer perfekt sein, sonst sind die Bilder unbrauchbar“, erklärt Martin.

Alexandra begann mit dem Fotografieren von Julie, der Leiterin der Farm. „Ich habe den AF mit Augenerkennung eingesetzt, weil ich mit Julie während der Arbeit sprechen und ihr sagen wollte, was sie tun soll“, erklärt sie. „Die Kamera hat den Fokus fantastisch selbst eingestellt, so dass ich mich auf den Bildausschnitt und die Komposition konzentrieren konnte, ohne mir Gedanken darüber zu machen, ob Julie richtig fokussiert ist oder nicht.

Die Technologie in dieser Kamera ist unglaublich. Julie bewegte sich sehr schnell durch die Pflanzenreihen, der Wind wehte ihr die Haare vor das Gesicht, und ich fotografierte sie durch die Blätter hindurch – die Kamera machte alles richtig, was sie tun musste.“

Ein Techniker mit weißen Handschuhen reinigt den Sensor einer Canon Kamera.

Besitzt du eine Canon Ausrüstung?

Registriere deine Ausrüstung, um Zugriff auf kostenlose Expertentipps, Gerätewartung, inspirierende Veranstaltungen und exklusive Sonderangebote mit Canon Professional Services zu erhalten.
Eine Frau im farbenfrohen Kleid schaut durch blühende Büsche direkt in die Kamera, aufgenommen mit einer Canon EOS R8.

Der fortschrittliche Autofokus mit Augenerkennung der EOS R8 sorgte dafür, dass die Schärfe auf Alexandras Fotos genau dort war, wo sie sie haben wollte, selbst wenn sie Reihenaufnahmen mit vollen 40 B/s machte. „Durch die geringe Schärfentiefe wurde der Vordergrund schön unscharf“, sagte Martin bei der Durchsicht der Bilder, „was den Bildern einen dreidimensionalen Look verlieh.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R8 und einem Canon RF 85mm F2 MACRO IS STM Objektiv bei 1/1.000 Sek., F4 und ISO 1.600. © Alexandra Andreeva

Eine Erdbeere, die im Sonnenschein an einem Busch hängt, während Wasser auf sie spritzt, aufgenommen mit einer Canon EOS R8.

„Alexandra hat mir per E-Mail einige Fotos von der Dachgarten-Challenge geschickt“, sagt Martin. „Es war ziemlich cool, dass sie ihr Smartphone kabellos mit der EOS R8 verbinden, die Canon Camera Connect App auf dem Handy nutzen und mir die Fotos direkt senden konnte. So war es leicht für mich, sie zu begutachten und ich wusste, dass sie auf dem richtigen Weg war.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R8 und einem Canon RF 50mm F1.8 STM Objektiv bei 1/400 Sek., F3.5 und ISO 160. © Alexandra Andreeva

Canon EOS R8 Challenge 2: Weitere Bildwinkel aufnehmen

Alexandras nächste Challenge bestand darin, ein Porträt des Botanikers Patrick Blanc, einem Pionier der vertikalen Gärten, in seiner Umgebung zu erstellen.

„Wir haben ihn in seinem Haus besucht, was absolut überwältigend war“, erzählt Alexandra. „Anfangs wirkt es wie ein ganz normales Haus in Paris, aber sobald man das Wohnzimmer betritt, merkt man, dass etwas wirklich seltsam ist: Vögel fliegen herum und die beiden Wände hinter seinem Tisch sind praktisch tropische Regenwälder. Ständig tropft Wasser in ein riesiges Aquarium unter deinen Füßen, in dem du Fische unter Patricks Schreibtisch schwimmen sehen kannst.“

Diese Challenge zeigte den kreativen Vorteil, den der Vollformatsensor der Canon EOS R8 in einer derartigen Situation bietet. „Es war ein schmaler, aber sehr hoher Raum, und alles lag dicht beieinander“, erklärt Martin. „Die einzige Möglichkeit für Alexandra, alles in einer Aufnahme festzuhalten, war die Kombination aus dem Vollformatsensor und einem Ultraweitwinkelobjektiv – in diesem Fall das Canon RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM. Außerdem war es dort recht dunkel, so dass sie die ISO-Empfindlichkeit ziemlich hoch einstellen musste.“

Der leistungsstarke 5,5-Stufen-Bildstabilisator und der erstklassige Low-Light-Autofokus der EOS R8 waren in dieser Umgebung natürlich auch ein immenser Vorteil.

„Es war eine große Herausforderung, in diesem Raum zu arbeiten, und es war gar nicht einfach, jemandem, der diesen Raum nicht kennt, verständlich zu machen, wie das Ganze aussieht“, sagt Alexandra. „Aber die Kamera war wirklich gut. Obwohl die ISO-Empfindlichkeit hoch eingestellt war, meist auf mindestens ISO 16.000, war die Qualität der Bilder hervorragend. Der Vollformatsensor macht irgendwie jede Aufnahme automatisch schöner, oder? Er erweitert einfach die Möglichkeiten.“

6 Hauptmerkmale der Canon EOS R8

Entdecke sechs Möglichkeiten, wie die EOS R8 deinen Foto- und Videoaufnahmen neue kreative Impulse geben wird.
Ein Mann steigt in einem Raum, der wie ein Regenwald aussieht, einige Stufen hinunter, wobei sein Spiegelbild in einem Wasserbecken zu sehen ist, aufgenommen mit einer Canon EOS R8.

Alexandra nutzte den extremen Blickwinkel des Canon RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM Ultraweitwinkel-Objektivs, um den Botaniker Patrick Blanc in seinem städtischen Dschungel zu fotografieren. „Der Vollformatsensor der EOS R8 in Kombination mit diesem Objektiv ermöglicht einen viel weiteren Blickwinkel als er mit einem Crop-Sensor möglich ist“, sagt sie. Aufgenommen mit einer Canon EOS R8 und einem Canon RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM Objektiv bei 15mm, 1/640 Sek., F5.6 und ISO 12.800. Vertikaler Garten von Patric Blanc. © Alexandra Andreeva

Die Fotografin Alexandra Andreeva steht in einer Pariser Straße und fotografiert mit einer Canon EOS R8 ein efeubewachsenes Gebäude.

Alexandra ging auch raus auf die Straße, um Weitwinkelaufnahmen von einer von Patricks begrünten Wänden zu machen. „Es war interessant, seine Arbeit zu sehen und wie sie sich perfekt in die Stadt einfügt“, erzählt sie. „Man hat all diese klassischen Pariser Fassaden, und plötzlich ist da eine Wand, die mit einem grünen Wald bedeckt ist.“ Vertikaler Garten von Patrick Blanc.

Canon EOS R8 Challenge 3: Videoaufnahmen

Bei der nächsten Challenge drehte Alexandra einen Kurzfilm über Benjamin Benmoyal, einen französisch-israelischen Fallschirmjäger, der zum Modedesigner wurde. Benjamin wurde mit Kollektionen bekannt, die einen einzigartigen Stoff verwenden, der aus alten VHS- und Audiokassetten gewebt wurde. „Das ist nicht nur aus der Sicht des Designers erstaunlich, sondern auch unter dem Gesichtspunkt des Recyclings und der Nachhaltigkeit“, sagt Alexandra.

Mit Blick auf die Mode erklärt Martin, welche Videofunktionen in der Canon EOS R8 besonders nützlich sein könnten. „Wir konnten die Zeitlupe mit 180 B/s nutzen, um die Bewegung eines Models einzufangen“, sagt er, „und die 4K-Aufnahmen aus Oversampling der 6K-Sensordaten nutzen, um so viele Details wie möglich zu zeigen – und wir konnten in Canon Log 3 aufnehmen, um eine professionelle Farbabstufung in unserem Bearbeitungsworkflow zu ermöglichen.“

Alexandra hatte keine Erfahrung mit Videoaufnahmen. Aber selbst als Anfängerin fiel es ihr leicht, Zeitlupenaufnahmen zu machen und Canon Log 3 zu verwenden. Sie war auch sehr beeindruckt von der Qualität der 4K 60p Videos der EOS R8, da das Oversampling der 6K-Sensordaten eine höhere Qualität als bei nativen 4K-Aufnahmen liefert.

„Ich wollte das Video damit beginnen, dass Benjamin die Magnetbänder auf eine Spule wickelt, um sie dann in der Webmaschine zur Herstellung des Stoffes zu verwenden, und dann mit einem Model enden, das Stücke aus diesem Material trägt“, erklärt Alexandra. Sie nutzte den dreh- und schwenkbaren Touchscreen der EOS R8, um den ganzen Prozess aus kreativen Blickwinkeln aufzunehmen. „So musste ich nicht hochklettern oder mich hinhocken, um den Stoffzuschnitt oder das Feststecken der Stoffteile an der Schneiderpuppe zu filmen“, sagt sie.

Die Möglichkeit, das Model mit einer hohen Bildrate von 180 B/s zu filmen, während es sich bewegt, hat das Filmmaterial deutlich aufgewertet. „Sie trug einen riesigen Poncho aus diesem Magnetbandstoff“, sagt Alexandra. „Also bat ich sie, ein paar Drehungen und Bewegungen zu machen, wodurch der Stoff in der Sonne schimmerte. Das sah besonders in Zeitlupe großartig aus – wie ein Meer aus Stoff, das umherschwebt.“

Ein aus einem Video extrahiertes Foto, das auf schwarzem Hintergrund zwei Bilder einer Frau zeigt, die von Laub umrahmt ist und eine bunte, mit Blumen gemusterte Tunika trägt.

Canon EOS R8 Challenge 4: Low-Light-Aufnahmen

Die letzte von Martins Challenges, war das Testen der Low-Light-Eigenschaften der EOS R8. Da das Shooting nachts auf dem Montmartre im Herzen von Paris stattfand, war Martins Aufgaben für Alexandra, aus der freien Hand zu fotografieren, den Vollformatsensor auszunutzen und die ISO-Werte zu erhöhen.

„Bei besonders hohen ISO-Einstellungen haben Vollformatsensoren gegenüber APS-C-Sensoren einen großen Vorteil“, erklärt er. „Der 24,2-MP-Vollformatsensor der EOS R8 bietet exzellente Low-Light-Eigenschaften, die es ermöglichen, kreativ zu sein und unter Bedingungen zu fotografieren, die man vorher wahrscheinlich als völlig ungeeignet abgetan hätte.“

Eine Frau, die nachts auf der gepflasterten Rue Saint-Rustique in Montmartre spazieren geht, mit der Basilika Sacré-Cœur in der Ferne, aufgenommen mit einer Canon EOS R8.

Mit ihrem 24,2-MP-Vollformatsensor, dem DIGIC X Bildprozessor und dem fortschrittlichen Dual Pixel CMOS AF II Autofokus, der bis zu einer Beleuchtungsstärke von -6,5 LW wirksam ist, eignet sich die EOS R8 hervorragend für scharfe, rauscharme Foto- und Videoaufnahmen bei Nacht. Aufgenommen mit einer Canon EOS R8 und einem Canon RF 85mm F2 MACRO IS STM Objektiv bei 1/125 Sek., F2 und ISO 6.400. © Alexandra Andreeva

Eine Pariser Straße mit Kopfsteinpflaster, fotografiert bei Nacht mit einer Canon EOS R8.

Alexandra verwendet den manuellen Modus, um die Belichtung einzustellen, da sie sagt, dass sie so schnell den gewünschten Effekt erzielen kann. „Die Bedienelemente der EOS R8 sind etwas anders angeordnet als bei der DSLR, die ich gewohnt bin“, sagt sie, „aber es ist sehr intuitiv, und ich konnte auch sehr leicht von Foto auf Video umschalten, was toll war.“ Aufgenommen mit einer Canon EOS R8 und einem Canon RF 85mm F2 MACRO IS STM Objektiv bei 1/250 Sek., F2 und ISO 6.400. © Alexandra Andreeva

Alexandra gibt zu, dass sie so etwas bisher noch nicht versucht hat, da sie sich hauptsächlich auf Natur- und Landschaftsfotografie konzentrierte. „Die ganze Reise war eine große Herausforderung für mich, denn ich bin es nicht gewohnt, in einer Stadt Aufnahmen zu machen“, fügt sie hinzu. „Aber diese Low-Light-Challenge war aus technischer Sicht die interessanteste. Am Ende habe ich mit Einstellungen von ISO 8.000 und sogar ISO 16.000 fotografiert.

„Wir waren in der Nähe von Sacré-Cœur. Das war eine klassische, schöne Pariser Straße, aber sehr dunkel, mit den Lichtern der Stadt in der Ferne. Ich habe ein paar Aufnahmen von einem Mädchen gemacht, das eine Straße überquert, und man kann alle Lichter des Verkehrs hinter ihr sehen, was etwas Farbe ins Spiel bringt.“

Der Autofokus der EOS R8 arbeitet bei Lichtbedingungen bis -6,5 LW, womit sie sogar manch eine Profi-Kamera übertrifft. „Ich liebe die Nachtfotografie, aber diese Art von Leistung ist etwas, das ich vom einer DSLR wirklich nicht kenne“, sagt Alexandra „Hiermit war ich überhaupt nicht eingeschränkt. Ich konnte alles aufnehmen,was ich wollte.“

Eine Frau überquert bei Nacht eine Straße, im Hintergrund sind Autos und ein Verkehrssignal zu sehen.

Alexandra war beeindruckt von den klaren Bildern der EOS R8 bei hohen ISO-Werten. „Ich bin an die Einschränkungen einer alten APS-C-Kamera gewöhnt, aber obwohl die EOS R8 physisch kleiner ist, kann sie auch tausende andere Dinge viel besser“, sagt sie. Aufgenommen mit einer Canon EOS R8 und einem Canon RF 85mm F2 MACRO IS STM Objektiv bei 1/125 Sek., F2.2 und ISO 8.000. © Alexandra Andreeva

Martin Bissig und Alexandra Andreeva sitzen an einem Tisch, auf dem ein Foto einer Frau in einem bunten Kleid und eine Canon EOS R8 liegen.

Martin überraschte Alexandra mit A2-Drucken von einigen ihrer Bilder, die auf einem Canon imagePROGRAF PRO-1000 erstellt wurden. „Ich war wirklich überwältigt von der Detailgenauigkeit des 24,2-MP-Sensors“, sagt er. „Wir fotografieren digital, verarbeiten digital und konsumieren die meisten unserer Bilder auf digitalen Geräten. Aber eine Aufnahme auf Fotopapier auszudrucken, sie in der Hand zu halten und sich die Details und die Komposition genau anzuschauen – das ist einfach etwas ganz Anderes und das liebe ich wirklich.“

Vielseitigkeit von Videos

Alexandra fand, dass die leichte Canon EOS R8 einfach zu handhaben ist und einen ganzen Drehtag und eine ganze Nacht lang bequem zu bedienen war. „Jetzt kann man eine Vollformatkamera mitnehmen, ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass sie zu schwer ist“, sagt sie, „und man weiß, dass die Ergebnisse großartig sein werden.“

Alexandra fasst ihre Erfahrung mit der Canon EOS R8 als eine Erfahrung der völligen Freiheit zusammen. Sie war der Meinung, dass die fortschrittlichen Funktionen und die Hybridfunktionen der Vollformatkamera EOS R8 sie von den Einschränkungen befreiten, die sie von ihrer vorherigen APS-C-Kamera gewohnt war, und ihr neue kreative Möglichkeiten eröffneten.

„Ich hatte das Gefühl, dass ich alles machen und aufnehmen kann, was ich will. Ob Videoaufnahmen, Nachtaufnahmen, Aufnahmen mit geringer Schärfentiefe oder Porträtaufnahmen in einer sehr belebten Umgebung – das alles ist problemlos möglich.“

Höre dir Alexandras Erfahrungen im Podcast "Shutter Stories" an:

Marcus Hawkins

Alexandra Andreevas Ausrüstungstasche

Die Ausrüstung, die Profis für ihre Fotos verwenden

Kamera

Canon EOS R8

Der 24,2-MP-Vollformat-CMOS-Sensor der Canon EOS R8 eröffnet beim Fotografieren und Filmemachen eine Welt voller kreativer Möglichkeiten. „Ich war wirklich überrascht, wie klein und leicht die Kamera war“, sagt Alexandra. „Sie hat die perfekte Größe für einen Wochenendtrip, bietet aber trotzdem die Qualität des Vollformatsensors.“

Objektive

Canon RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM

Das extrem leise Ultraweitwinkel-Zoomobjektiv RF 15-30mm F4.5-6.3 IS STM für Vollformatkameras bietet einen optischen 5,5-Stufen-Bildstabilisator und einen konfigurierbaren Fokus- und Objektiv-Steuerring, mit dem die Kameraeinstellungen angepasst werden können, ohne die Kamera dafür vom Auge zu nehmen.

Canon RF 24-50mm F4.5-6.3 IS STM

Kompakt, leicht und preisgünstig: Das Kit-Objektiv der Canon EOS R8 passt perfekt zur bisher leichtesten EOS Vollformatkamera. Sein vielseitiger Zoombereich macht es zu einer äußerst praktischen Option für Landschaften, Porträts und die alltägliche Fotografie sowie zur Aufnahme von Videos.

Canon RF 50mm F1.8 STM

Alexandra hat sich bei Porträtaufnahmen in Paris auf dieses lichtstarke und kompakte Objektiv verlassen, um die Schärfentiefe kreativ zu steuern, wobei es aber auch ein wunderbares Objektiv für Low-Light-Aufnahmen ist. Die asphärische Linse und die Super Spectra Vergütung sorgen dafür, dass die Bilder an den richtigen Stellen scharf sind, und der schnelle, nahezu geräuschlose STM-Motor macht das Objektiv zu einer hervorragenden Wahl für Videoaufnahmen.

Canon RF 85mm F2 Macro IS STM

Ein kompaktes, leichtes RF Festbrennweitenobjektiv, das ideal für schmeichelhafte Porträtaufnahmen ist und dich dazu inspiriert, schöne Details zu entdecken. Es bietet eine subtile Teleperspektive, Makro-Nahfokussierung und einen optischen 5-Stufen-Bildstabilisator für eine hervorragende Vielseitigkeit.

Zubehör

Canon Stereo-Richtmikrofon DM-E1D

Das DM-E1D ist ein digitales Richtmikrofon, das für eine kabellose Verbindung einfach auf den Multifunktions-Zubehörschuh der Kamera aufgesteckt wird und dort eine zuverlässige und sichere Verbindung für klare Tonaufnahmen herstellt – so kann man sich ganz auf den Moment konzentrieren.

Ähnliche Artikel

  • Eine Canon EOS R8 auf kräftig grünen Blättern von oben aufgenommen.

    AUSRÜSTUNG

    EOS R8 vs. EOS R7 vs. EOS RP

    Canon Experten heben einige der wichtigsten Unterschiede zwischen der EOS R8 und den nächstgrößeren Modellen des EOS R Systems hervor.

  • Motocross-Fahrer Tom Pagès führt einen Stunt in der Luft durch, im Hintergrund befinden sich Berge. Aufgenommen mit einer Canon EOS R5 und einem Canon RF 100-500mm F4.5-7.1L IS USM Objektiv von Teddy Morellec.

    SPORT UND ACTION

    Vier Situationen, in denen sich das EOS R System bewährt hat

    Fotograf und Filmemacher Teddy Morellec erzählt von den Momenten, in denen ihm seine EOS R System-Ausrüstung unter schwierigen Bedingungen unglaubliche Aufnahmen ermöglicht hat.

  • Ein Mann fliegt mit einem Fallschirm über ein Tal, die Silhouette eines Flugzeugs ist in der Ferne erkennbar, aufgenommen von Samo Vidic mit einer Canon EOS R5.

    AUSRÜSTUNG

    Den Wechsel zu Systemkameras meistern

    Canon Ambassadors Pie Aerts, Samo Vidic und Ingo Leitner verraten die wichtigsten Funktionen des EOS R Systems, die du beim Wechsel zu Systemkameras ausprobieren solltest.

  • ARTIKEL

    Antworten auf zwölf häufig gestellte Fragen zum Canon EOS R System

    Ist die spiegellose Vollformat-Systemkamera das Richtige für dich? Mike Burnhill von Canon beantwortet 10 häufig gestellte Fragen zur EOS R und EOS RP und zu RF Objektiven.

  • Newsletter sichern

    Hier klicken, um inspirierende Geschichten und interessante Neuigkeiten von Canon Europe Pro zu erhalten.